Hardehausen/Äbteliste: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 271: Zeile 271:
 
|-
 
|-
 
| 54.
 
| 54.
| Heinrich Braun  
+
| Hermann Braun  
 
| 1786–1802
 
| 1786–1802
 
| aus Rulkirchen (Bistum Mainz)
 
| aus Rulkirchen (Bistum Mainz)

Version vom 14. Juni 2018, 15:15 Uhr

Zisterzienserabtei Hardehausen bei Warburg, Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen; gegründet 1140 als Tochter von Kamp, Linie Morimond, säkularisiert 1803; wiederbelebt 1927 durch Marienstatt, 1938 nach Itatinga, Brasilien, verlegt.

Äbte bis zur Säkularisation

01. Daniel 1140−1155 Gründungsabt
02. Albert 1155−1160
03. Siegfried 1160/1165−11??
04. Richard um 1172
05. Johannes 1173−1185
06. Nikolaus 1185−1204
07. Johannes II. um 1212
08. Albert 1214−1229
09. Gottfried von Merenberg 1232−1249
10. Gerhard 1250−1258
11. Johannes III. 1262−1275
12. Rudolf 1277−1279
13. Hermann 1281−1283
14. Robertus um 1284
15. Hermann ?
16. Friedrich de Hersideshusen 1287
17. Rudolf II. 1287−1292
18. Johannes IV. 1292−1314
19. Reinher 131?
20. Jakob 1322−1327
21. Andreas 1331
22. Berthold 1336
23. Heinrich 1343−1349
24. Konrad 1352−1354
25. Tylemann 1356−1368
26. Ludwig von Benvilte 1373−1396
27. Hermann II. 1399−1431
28. Albert II. 143?−1437
29. Hunold 1437−1448
30. Wilhelm 1448−1454
31. Ludwig II. 1455–1456
32. Johannes Münichen 1456–1459 aus Hannoversch Münden
33. Wilhelm II. 1459–1472
34. Hermann II. 1472-1497
35. Bartholomäus 1499–1504
36. Johannes V. 1505–1506
37. Konrad II. 1506
38. Johannes VI. 1510–1519
39. Konrad III. 1519−1529
40. Johannes VII. 1530−1544
41. Martin Thonemann 1544−1567 aus Warburg
42. Johannes VIII. Focken 1567–1573 aus Warburg
43. Johannes Prinz 1573–1595
44. Antonius Jäger 1595–1599 aus Volkmarsen
45. Jakob Luchtgenbach 1500–1635 aus Peckelsheim
46. Johannes X. Scherenbeck 1635–1657 aus Werl
47. Vinzenz Weimers 1657–1675 aus Westheim
48. Stephan Overgaer 1675–1713 aus Beckum
49. Laurentius Kremper 1713–1730 aus Borgholz
50. Vinzenz Spancken 1730–1736 aus Neuenbeken
51. Antonius II. Bönig 1736–1749 aus Neuenbeken
52. Heinrich Johannes Conrad Bruns 1749–1764 aus Natzungen
53. Bernhard Wescher 1764–1786 aus Neuenheerse
54. Hermann Braun 1786–1802 aus Rulkirchen (Bistum Mainz)
55. Bernhard II. Becker 1802 aus Hoppecke
56. Petrus von Gruben 1802 † 1831

Kuhne, Wilhelm: Hardehausen. Paderborn, 1989, S. 131ff. · Hengst, Karl: Westfälisches Klosterbuch. Paderborn: Aschendorff, 1992, Band 1, S. 389ff.


Zitierempfehlung: Hardehausen/Äbteliste, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 14.06.2018, URL: http://www.biocist.org/wiki/Hardehausen/%C3%84bteliste

Vorlage:Page.name: Hardehausen, Äbteliste Vorlage:Page.head: Äbteliste Hardehausen