Anderson, Bartholomew

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Bartholomew Anderson

Bartholomew Anderson OCSO

3. Abt von Mount Saint Bernard 1863–1890

* 18. Aug. 1820
02. März 1890

Bartholomew Anderson, Taufname John (Baptist), war ein Sohn des Thomas Anderson aus Aston Cantilow in Warwickshire. Er trat am 4. Juni 1843 als Postulant in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Mount Saint Bernard (Charnwood Abbey) in Leicestershire ein, wurde am 11. Juni als Novize eingekleidet und legte am 14. Juni 1844 die Profess ab und wurde 1847 zum Priester geweiht. Nach dem Rücktritt des Abtes Bernard Burder 1858 wurde er im März 1859 zum kommissarischen Oberen ernannt und am 1. Oktober 1862 zum Abt gewählt. Der hl. Stuhl bestätigte die Wahl am 4. November 1862 und Dom Bartholomew empfing am 1. Januar 1863 die feierliche Benediktion.

Dom Bartholomew war kein Gelehrter, sondern kümmerte sich mit Eifer um die praktischen Dinge des Klosterlebens. Ihm gelang es in seiner 30-jährigen Amtszeit, 13.000 Pfund Schulden zu tilgen, u.a. indem er Mitglieder der Klostergemeinde zu Sammelreisen aussandte. Mehrere Klostergebäude wurden in Dom Bartholomews Amtszeit eingeweiht und fertigstellt, v.a. das Gästehaus und das achteckige Kapitelgebäude. 1873 besuchte Premierminister Gladstone das Kloster. Einer der bekanntesten Mönche der Abtei in dieser Zeit war der Wappenmaler, Illustrator und Heraldiker Anselm Baker (1833–1885).

Abt Bartholomew Anderson starb am 2. März 1890, im 70. Lebensjahr, und wurde zwei Tage später beigesetzt.

gge


Literatur:

Green, Everard: In Memoriam: The eulogy of Dom Bartholomew Anderson, Ord. Cist., late abbot of Charnwood, in: The Tablet, 24th May 1890, p. 9–10 [1] · Morson, John: Cistercian Monks of Mount Saint Bernard, 1952, p. 18–19.

Zitierempfehlung: Anderson, Bartholomew, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 11.7.2016, URL: http://www.biocist.org/wiki/Anderson,_Bartholomew