Bernart, Mechthild

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Mechthild Bernart

Mechthild Bernart

Mechtildis Bernhart

5. Äbtissin des Klosters Thyrnau seit 2002 (48. Äbtissin von Rathausen)

* 12. März 1948 Helmstedt, Niedersachsen

Mechthild Bernart wurde am 12. März 1948 als Kind heimatvertriebener Eltern in Helmstedt geboren. Von 1959 bis 1964 besuchte sie die Marienschule der Ursulinen in Bielefeld und von 1964 bis 1968 das Cäciliengymnasium, wo sie ihre Schulausbildung mit dem Abitur abschloss. Nach dem Studium als Sonderschullehrerin für Lern- und Geistigbehinderte in Bielefeld, Köln und Dortmund legte sie 1972 in Dortmund das Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen ab. Es folgten die Referendarzeit, die Promotion in Pädagogik an der Universität Dortmund 1977 und ein Jahr später das Zweite Staatsexamen.

1978 trat sie – weil sie ein Zisterzienserinnenkloster ohne Schule suchte – in das Noviziat der Abtei Rathausen-Thyrnau ein und legte am 13. Januar 1980 die Profess ab. Nach dem Noviziat arbeitete sie bis 1982 in der Paramentennäherei. 1984 legte sie die Gesellenprüfung und im März 1988 die Meisterprüfung im Stickerhandwerk ab. Im selben Jahr übernahm sie die Leitung der Stickerei. 1992 wurde sie Priorin und am 15. September als Nachfolgerin von Caritas Baumgartner zur 48. Äbtissin von Rathausen und 5. Priorin von Thyrnau gewählt. Die Benediktion erfolgte am 12. Oktober 2002.

gge


Daten:

Vest.: 28. Dez. 1978; Prof.: 13. Jan. 1980, 7. April 1983; Abbatissa: el. 15. Sep. 2002, ben. 12. Okt. 2002.

Werke:

Untersuchung zu Bedingungen beim Transfer der elementaren logischen Struktur der asymmetrischen transitiven Relation bei Schülern einer Schule für Geistigbehinderte (Sonderschule). [S.l.]: [s.n.], 1978. (Dissertation Pädagogische Hochschule Ruhr 1977) · Werke des heiligen Bernhard von Clairvaux : Deutsche Übersetzungen 1800–1979. Bregenz, 1981.

Q.:

Kloster Thyrnau · Bistum Passau · Erzbistum Paderborn.

Normdaten:

GND: 121147495 · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Bernart, Mechthild, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 2.1.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Bernart,_Mechthild