Bertrand, Malachias

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Malachie Bertrand

Malachias Bertrand

frz. Malachie Bertrand

Provisor der Abtei Orval; Revolutionsopfer

* 1756 Mortehan, Belgien
† 24. Sep. 1798 Conamama, Französisch-Guayana

Malachias Bertrand, Taufname Henricus, geb. 1756 in Mortehan, erwarb sich am 5. Juli 1785 die Laurea der Theologie an der Universitat Löwen. Als die Franzosen am 23. Juni 1793 die Abtei Orval vernichteten und die Mönche auseinanderjagten, war Dom Malachias Provisor.

Der Beschluss vom 19. Oktober 1797, der ihn zur Verbannung nach Guayana verurteilt, beschuldigt ihn: „de souffler le feu de la discorde, d’empêcher la majeur partie des prêtres de prêter le serment, d’abuser de leur influence sur les âmes faibles pour les empêcher de recevoir les prêtres soumis, soupconnés même d’aller de maison en maison pour répandre leur doctrine pernicieuse et d’augmenter le nombre de leurs sectoires.

Dom Malachias wurde im Juni 1798 aufgegriffen und vorläufig in Luxemburg inhaftiert. Mit dem ersten belgischen Gefangenentransport nach Rochefort abgeführt, blieb er in der Festung St Maurice, bis die Charente ausgerüstet war, um nach Cayenne zu segeln. Er teilte dort das Schicksal seines Mitbruders von S. Bernard, Norbert Roelandts. Obwohl er von kräftigem Körperbau war, erlag er als einer der ersten den Entbehrungen und dem mörderischen Klima. Er starb am 24. September 1798 in Conamama.

gge


Literatur:

Van Doninck, Benedictus: Mittheilungen über unsere Klöster und Ordensbrüder in Belgien zu Ende des 18. Jahrhunderts. CistC 10 (1898), S. 225–232, 265–272, 321–328; 11 (1899), S. 8–14, 37–46, 75–81, 107–109, 143–148, 176–180, 207–210, hier: CistC 11 (1899), S. 42 · Ballingschap van den eerweirden Heer J. B. De Bay, naer de Fransche Guyane in Zuyd-Amerika ten jaere 1798. Uytgegeeven door Felix de Pachtere. Brügge 1827, S. 198 [Sterbedatum] · Reverendo admodum ac eruditissimo domino Malachiae (alias) Henrico Bertrand, ex Mortehan, Luxemburgensi celeberrimi monasterii B. M. Virginis de aurea valle Cisterciensis ordinis in patria ac ducatu Luxemburgensi religioso professo in alma Universitate Lovaniensi sacrae theologiae lauream adipiscenti die V Julii 1785. J. Fr. Van Overbeke, 1785 [Digitalisat].

Zitierempfehlung: Bertrand, Malachias, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 29.8.2015, URL: http://www.biocist.org/wiki/Bertrand,_Malachias