Birngruber, Sylvester

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Sylvester Birngruber OCist

Sylvester Birngruber OCist

Zisterzienser des Stiftes Wilhering; Religionsprofessor i. R. und Spiritual der Marienschwestern

* 27. Aug. 1914 Bad Leonfelden
† 4. März 2006 Linz

Karl Birngruber maturierte 1934 am Stiftsgymnasium Wilhering und trat im selben Jahr in das Stift ein. 1939 wurde er in der Klosterkirche der Elisabethinen in Linz zum Priester geweiht. Nach einer kurzen Kaplanszeit in Alkoven wurde er am 27. Juli 1940 von den Nationalsozialisten verhaftet, weil er der Großösterreichischen Freiheitsbewegung angehörte. Es begann für ihn ein fünfjähriger Leidensweg durch mehrere Gefängnisse. In Anrath bei Krefeld war er mit Abt Bernhard Burgstaller inhaftiert, der dort 1941 den Hungertod starb. Auf dem Todesmarsch nach Dachau im April 1945 gelang ihm die Flucht; das Ende des Krieges brachte ihm endgültig die Freiheit.

Nach der Heimkehr ins Kloster war Birngruber kurze Zeit wieder Kooperator in Alkoven. Im Herbst 1945 wurde er zum Lehramtsstudium an die Universität Wien geschickt. Neben der Lehrbefähigung für Germanistik und Latein erwarb er auch die Doktorate der Theologie und Philosophie. Seit dem Schuljahr 1949/50 unterrichtete er am Stiftsgymnasium Latein, Deutsch und Religion. Zwei seiner Bücher: Das Göttliche im Menschen und Der Aufstieg zum Göttlichen wurden in mehrere Sprachen übersetzt. 1953 wurde er Pfarrer von Wilhering und Prior im Kloster. 1965 kam er als Spiritual zu den Marienschwestern in Linz. Von 1968 bis zu seiner Pensionierung war er zehn Jahre Professor für Religionspädagogik an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Linz.

Bei den Marienschwestern in Linz war er 35 Jahre lang Spiritual und Hausseelsorger und verbrachte dort auch seinen Lebensabend. Er wurde seinem Wunsch entsprechend im Grab seiner Eltern neben der Grabstätte der Marienschwestern auf dem St. Barbara-Friedhof in Linz beigesetzt.


Werke:

Das Göttliche im Menschen. Eine Laiendogmatik. Graz, Wien, Köln: Styria, 1948 · Laienmoral: Aufstieg zum Göttlichen. Graz, Wien, Köln: Styria, 1953 · Licht aus Patmos. Eine Deutung der Apokalypse des hl. Johannes für den Christen unserer Zeit. Ohne Ort [Wien]: Dom-Verlag, 1964 · Der Paternitätsstreit zwischen Wilhering und Hohenfurth (1613–1753). Neudruck, Wilhering 1992. 107 S. (zugl. Diss. Univ. Wien 1940).

Quelle:

Nachruf

Normdaten:

GND: 104832991 · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Birngruber, Sylvester, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 26.8.2014, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Birngruber,_Sylvester