Brière, Jacques

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Jacques Brière

Jacques Brière OCSO

Abt des Klosters Tre Fontane 1996–2017

* 1938 Frankreich

Jacques (in Italien Giacomo) Brière, geboren 1938, trat in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Sept-Fons ein, legte am 12. Dezember 1966 die feierliche Profess ab und wurde am 20 Juli 1969 in Rom zum Priester geweiht. Viele Jahre war er Sekretär des Generalabtes Ambrose Southey, bevor er 1994 zum kommissarischen Oberen (Superior ad nutum) ernannt und 1996 zum Abt des Klosters Tre Fontane in Rom gewählt wurde. Nach Erreichen der Altersgrenze legte er dieses Amt im Oktober 2017 nieder und blieb noch bis zur Ernennung seines Nachfolgers Alessandro Gazzola CS am 3. Dezember 2018 kommissarischer Oberer.

Seit 2016 ist er Vorsitzender der Associazione Nuova Citeaux.

gge, Dez. 2018


Daten:

Abbas: el. 1996, res. 27. Okt. 2017.

Werke:

Belardi, G. / Brière, J. / Pozzi, L. / Quattrone, S. / Tempesta, C.: L’Abbazia delle Tre Fontane. Il complesso, la storia, il restauro. Roma 1995.

Q.:

ocso.org · Nuova Citeaux.

Zitierempfehlung: Brière, Jacques, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 6.12.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Bri%C3%A8re,_Jacques