Broichhausen, Gottfried

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Gottfried Broichhausen

Gottfried Broichhausen

Godefridus Broichhausen, auch Brochhausen, Bruchausen

Abt des Klosters Heisterbach 1661–1688

* 1616 Grevenbroich
† 17. Feb. 1694

Gottfried Broichhausen, aus Grevenbroich, Profess in Heisterbach 1637, Priesterweihe 1641, war Pfarrer in Flerzheim und wurde am 2. September 1661 zum Abt gewählt. Am 29. Juli 1688 resignierte er und starb am 17. Februar 1694, im Alter von 78 Jahren.

Während seiner Amtszeit legten lt. Memorienbuch nur drei Mönche die Profess ab.

Sein Vater Peter Broichhausen („honoratus vir“) starb am 19. Dezember 1650 und wurde in Flerzheim beerdigt („sepultus in Flertzheim ante ossarium coemiterii“).

gge


Literatur:

Memorienbuch der Abtei Heisterbach · Schmitz, Ferdinand: Urkundenbuch der Abtei Heisterbach, Bonn 1908, S. 29, 75, 78, 83, 90, 91, 719, 725, 726, 729, 734–736

Zitierempfehlung: Broichhausen, Gottfried, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 22.3.2014, URL: http://www.biocist.org/wiki/Broichhausen,_Gottfried