Day, Agnes

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Agnes Day

Agnes Day OCSO

3. Äbtissin der Mt. St. Mary's Abbey, Wrentham, Massachussetts, 1986–2008

* 24. Mai 1933 Baguio, Philippinen
† 28. Mai 2017 Wrentham, Massachussetts

Agnes Day, Taufname Sarah „Sally“ Alice Mary, geboren 1933 als drittes Kind von Kenneth and Alice Day in Baguio, wuchs in Manila auf den Philippinen auf. Von 1940 bis 1944 lebte sie bei Verwandten in den Vereinigten Staaten, während ihre Eltern und eine Schwester auf den Philippinen interniert waren. Nach dem Krieg kehrte die Familie auf die Philippinen zurück.

Nachdem ihre Mutter von der anglikanischen zur katholischen Kirche konvertiert war, folgte Sally Day ihr in ihrem zweiten Jahr am Middlebury College, Vermont (25. Okt. 1952). Vier Jahre später, 1956, trat sie in die Zisterzienserinnenabtei strengerer Observanz in Wrentham, Massachussetts (Mount St. Mary's Abbey) ein. Neun Jahre war sie dort Priorin, außerdem Berufungsbeauftragte (Vocation Director), Sekretärin der Äbtissin und Flickschusterin. Nach dem Tod der Äbtissin Angela Norton 1986 wurde sie zur Äbtissin gewählt und blieb in diesem Amt bis zu ihrem altersbedingten Rücktritt 2008. In den letzten Jahren an Alzheimers und Parkinson erkrankt, starb sie am Sonntag, dem 28. Mai 2017.

Von Agnes Day stammt das vor ihrer Zeit als Äbtissin verfasste autobiographische Buch Light in the Shoe Shop, Kontemplationen einer Flickschusterin, das Einblicke in das Leben in einem trappistischen Frauenkonvent im 20. Jahrhundert gibt.

gge, Sep. 2015, rev. Mai 2017


Daten:

Vest.: 29. Dez. 1956; Prof.: 22. Sep. 1958, 8. Dez. 1961; Abbatissa: el. 21. März 1986, res. 5. Mai 2008.

Literatur:

Day, Agnes: Light in the Shoe Shop: A Cobbler's Contemplations (Monastic Wisdom Series ; 36). Collegeville: Cistercian Publications, 2013.

Zitierempfehlung: Day, Agnes, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 17.6.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Day,_Agnes

In anderen Sprachen