Denis, Pierre

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Pierre Denis

Pierre Denis

24. Abt von Moulins 1733–1747

* ca. 1686
† 1747

Pierre Denis (Denys), aus Namur, war Provisor, dann Beichtvater der Zisterzienserinnen in Val-Notre-Dame bei Huy. Er wurde am 23. März 1733 zum Abt der Zisterzienserabtei Moulins gewählt, im Alter von 47 Jahren und mit 25 Professjahren. Die Zahl der Wähler betrug 17.

Unter Abt Pierre wurden die Klostergebäude komplett umgebaut und eine neue Kirche anstelle der abgebrochenen alten errichtet. Zur Finanzierung der Bauarbeiten mussten Kredite aufgenommen und Ländereien verpfändet werden, die nicht mehr zurückgewonnen werden konnten.

Denis starb 1747. Zu seinem Nachfolger ernannte König Ludwig XV. Bruno Vallez.

gge, Sep. 2017


Daten:

Abbas: el. 23. März 1733.

Literatur:

Berlière, Ursmer: Abbaye de Moulins, in: Monasticon Belge, Bd. 1, S. 82–86 · Galliot, [Charles François Joseph]: Histoire générale, ecclesiastique et civile de la ville et province de Namur, Band 4. Liège: Lemaire, 1789, S. 231.

Zitierempfehlung: Denis, Pierre, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 20.9.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Denis,_Pierre