Dreyka, Matthäus

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Matthäus Dreyka

Matthäus Dreyka

Abt des Zisterzienserklosters Himmelwitz in Schlesien 1620–1623

† 1. Dez. l623

Matthäus Dreyka oder Drejka, latinisiert Dricovius oder Drykovius, geboren in Himmelwitz, war vor seinem Klostereintritt Kurat in Polnisch Neukirch [Polska Cerekiew], dann Pfarrer in Centawa. Nach dem Tod des Johann Nucius 1620 zum Abt gewählt, ließ er die abgebrannte Mühle wieder aufbauen und begann den Bau des Vorwerks, starb aber schon am 1. Dezember l623. Sein Nachfolger wurde Martin Versius.

gge


Daten:

Abbas: el. 1620.

Literatur:

Weltzel, Augustin: Das Fürstliche Cistercienserstift Himmelwitz. Breslau 1895 (Separatdruck aus dem Schlesischen Pastoralblatt XIII 1892, No. 6–21, und XIV 1893, No. 5–20.).

Zitierempfehlung: Dreyka, Matthäus, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 9.12.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Dreyka,_Matth%C3%A4us