Falletti, Cesare

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Cesare Falletti

Cesare Falletti di Villafalletto OCist

Gründer und Konventualprior des Klosters Pra’d Mill 2009–2015

* 22. Okt. 1939 Turin

Cesare Falletti wurde 1939 als Sohn einer piemontesischen Familie in Turin geboren und wuchs in Rom auf, wo er nach dem Abitur Jura studierte. Mit 22 Jahren entschied er sich für den Priesterberuf, trat in das Priesterseminar Collegio Capranica ein und studierte Theologie an der päpstlichen Universität Gregoriana. 1967 zum Priester geweiht, ging er nach Piemont zurück und wurde in die Diözese Fossano inkardiniert. Erzbischof Michele Pellegrino von Turin ernannte ihn zum Vizerektor des neugeschaffenen Regionalseminars für Spätberufene.

Nach einigen kurzen Aufenthalten in anderen Klöstern trat er 1973 in die Zisterzienserabtei Lérins in Frankreich ein, wo er 1979 die feierliche Profess ablegte. 1991 wurde er Novizenmeister. Im Juli 1995 nahm er die Herausforderung an, nach Italien zurückzukehren und, zusammen mit zwei Brüdern, das Kloster Pra’d Mill zu gründen.

Pra’d Mill (Dominus tecum) wurde mit Datum 25. März 1998 durch Abtpräses Vladimir Gaudrat kanonisch errichtet und am 4. Dezember 2009 Konventualpriorat. Am selben Tag wurde Cesare Falletti für sechs Jahre zum Konventualprior gewählt und installiert. Seit dem 29. September 2015 ist er, als Nachfolger von P. Meinrad Tomann, Rektor von San Bernardo, dem internationalen Kollegium des Zisterzienserordens in Rom.

gge


Daten:

Sac.: 1967; Prof.: sol. 1979.

Werke:

Fatti a immagine: Meditazioni. San Paolo Edizioni, 1981 · Il nous a faits à son image: exhortation à la vie divine. A. Sigier, 1982 · Ave Maria: Un commento biblico e teologico per conoscere la preghiera più amate. Cantalupe (To): Effata Editrice, 2003· Eucaristia: Sorgente della vita spirituale. Cantalupe (To): Effata Editrice, 2005 · Come voce di sottile silenzio: Interiorità e rapporto con Dio. Milano: Paoline, 2006 · Un cuore puro. Psiche, 2008 · La vita fraterna. Inizio di Risurrezione. Gabrielli Editori, 2010 (Mitautor) · Togliti i calzari: Per avvicinarsi a Dio. Cantalupe (To): Effata Editrice, 2011 · Semplicemente uomini. Lectio divina monastica sulla Genesi. Milano: Àncora, 2012.

Literatur:

«L’impossibile divenne realtà» (Dossier Cesare Falletti, monaco cistercense) di Giovanni Ferrò, in Jesus, 10. Okt. 1998 [1] · Padre Cesare, l’ «anima» del Monastero di Pra d’ Mill, April 2000 [2].

Zitierempfehlung: Falletti, Cesare, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 21.1.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Falletti,_Cesare