Fatteschi, Colombino

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Titelblatt der Memorie istorico-diplomatiche…di Spoleto, 1801

Colombino Fatteschi

Giancolombino Fatteschi

Generalprokurator 1801–1805

* 1728 (err.) Abbadia San Salvatore, Toskana
† 19. Nov. 1809 Monte San Vito, Marken

Giovanni Colombino Fatteschi wurde um 1728 auf dem Gebiet der Abtei San Salvatore di Monte Amiata in der Toskana geboren und auf den Namen Cesare getauft. Seine Schulbildung erhielt er wohl durch die Mönche oder einige Priester. Nach einer Prüfung in lateinischer Sprache wurde er am 20. Januar 1745 mit dem einstimmigen Votum des Abtes Casimiro Marchionni und sechs weiterer Mönche in das Kloster aufgenommen.

1770 wurde er vom Generalkapitel zum Abt von San Salvatore di Monte Amiata ernannt und 1772 in gleicher Funktion nach San Silvestro in Nonantola bei Modena versetzt. 1781 ging er als Abt und Generalprokurator der toskanischen Ordensprovinz nach Tre Fontane bei Rom. 1795 – die toskanischen Klöster waren 1783 aufgehoben worden – wurde er zum Abt von San Bartolomeo bei Ferrara ernannt. 1797 wurde er Präses (Visitatore Maggiore) und 1800 Abt von San Lorenzo in Doliolo in Sanseverino. Am 10. September 1801 löste er Alano Bagatti als Generalprokurator des Zisterzienserordens ab[1].

Ein apostolisches Breve vom 1. Februar 1806 machte ihn zum Kapitulardefinitor und das Leitungsgremium (Definitorium) der italienischen Zisterzienserkongregation wählte ihn zum Abt des Klosters Santissima Visitazione in Monte San Vito bei Jesi und zum Präses der Kongregation.

Am 7. November 1809 erlitt Fatteschi einen Schlaganfall, an dessen Folgen er am 19. November 1809 starb. Nach der Totenrotel war er im 81. Lebensjahr, im 63. Professjahr und im 43. Jahr seines Abbatiats.

gge, April 2017

  1. Zakar, Polikárp: Regelungen zur Ausübung der Rechte des Abtes von Cîteaux nach der Französischen Revolution (1790–1900). Analecta Cisterciensia 23 (1967), S. 226–294, hier: S. 245, FN 4

Werke:

Memorie istorico-diplomatiche riguardanti la serie de' duchi, e la topografia de' tempi di mezzo del ducato di Spoleto. Camerino: Vincenzo Gori, 1801. xii, 388 p. ; 28 cm. [Digitalisat]

Literatur:

Servanzi-Collio, Severino: Don Giovanni Colombino Fatteschi abate de' monari Cisterciensi ed i suoi lavori letterari Alcuni cenni soritti dal comm. Severino conte Servanzi-Collio. Macerata : Tip. di Alessandro Mancini, 1866 · Dictionnaire des Auteurs Cisterciens. Rochefort, 1975–1977.

Zitierempfehlung: Fatteschi, Colombino, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 26.4.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Fatteschi,_Colombino