Filzjean, François

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

François Filzjean de Chemilly

François Filzjean de Chemilly

44. Abt der Primarabtei La Ferté 1733/34–1761

† 1761

François Filzjean de Chemilly aus Dijon stammte aus einer Familie des burgundischen Parlamentsadels und wurde 1733 oder 1734 Abt des Klosters La Ferté.

Die Nachrichten aus seiner Zeit sind spärlich. Die Einkünfte des Klosters betrugen etwa 30.000 bis 33.000 Livres pro Jahr, die Steuern 450 Florin. Das Generalkapitel 1738 beschloss, dass Cîteaux und die vier Primarabteien zehn Jahre lang jährlich 5000 Livres zur Unterstützung des verschuldeten Collège Saint-Bernard in Paris zahlen sollten; 100 Livres fielen dabei auf La Ferté, während Clairvaux 2300 Livres zahlen sollte.

Abt François stellte 1743 einen Nekrolog in folio zusammen. Er starb 1761 im 84 Lebensjahr. Sein Nachfolger wurde der Cellerar Claude-Gaspard Canabelin.

gge, Feb. 2019


Literatur:

King, Archdale Arthur: Cîteaux and her elder daughters. London: Burns & Oates, 1954, S. 141 · Bazin, J.-L.: Notice historique sur l’abbaye de La Ferté-sur-Grosne, in: Mémoires de la Société d’histoire et d’archéologie de Chalon-sur-Saône, Band VIII, 1895, S. 1–70.

Zitierempfehlung: Filzjean, François, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 28.2.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Filzjean,_Fran%C3%A7ois