Foisil, Zozime

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

'

Zozime Foisil

2. Abt der reformierten Zisterzienserabtei La Trappe 1695–1696

* 1660 Bellême, Orne
03. März 1696

Zozime Foisil, Taufname Pierre, geboren 1660 in Bellême, trat 1680 in die von Abt Rancé reformierte Zisterzienserabtei La Trappe ein und legte am 19. August 1681 die Profess ab. Danach wurde er Sakristan, dann Cellerar und 1693 Prior. Am 2. Mai 1895, noch bevor Rancé dem König offiziell seinen Rücktritt erklärt hatte, wurde er zum Abt und Nachfolger Rancés gewählt. Die Ernennungsurkunde trägt das Datum 20. Juni 1695. Am 28. Dezember 1695 wurde er von Rancé persönlich installiert, der ihm auch das Hommagium leistete. Die Benediktion erhielt er am 22. Januar 1696 durch Bischof Savary von Sées.

Den Hoffnungen, die Rancé in ihn gesetzt hatte, machte sein plötzlicher Tod am 3. März 1696 ein Ende. Er war 35 Jahre alt. Ihm folgte der Prior François-Armand Gervaise.

gge


Daten:

Prof.: 19. Aug. 1681; Abbas: el. 2. Mai 1695, ben. 22. Jan. 1696.

Literatur:

Fisquet, M. H.: La France pontificale (Gallia Christiana): histoire chronologique et biographique des Archevêques et Evêques de tous les diocèses de France. Etienne Repos, 1864, S. 154 · Gaillardin, Casimir: Les Trappistes ou l ́Ordre de Citeaux au XIX siècle: Histoire de la Trappe depuis sa fondation jusqu ́a a nous jours, 1440–1844, Band 1. Paris: Comptoir des imprimeurs unis, 1844, S. 305–309 · L.D.B. [Louis Du Bois]: Histoire civile, religieuse et littéraire de l'abbaye de la Trappe. Paris: Raynal, 1824, S. 69.

Zitierempfehlung: Foisil, Zozime, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 13.4.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Foisil,_Zozime