Furet, Germain

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Germain Furet OCSO

Germain Furet OCSO

3. Abt von Bricquebec 1874–1893

* 06. Juni 1845 Colombe, Dép. Manche
† 19. Okt. 1893 Briquebec, Dép. Manche

Germain Furet, Taufname Louis, übernahm nach dem Tod des Abtes Bernard Bazin die Leitung der Abtei Bricquebec und wurde am 27. August 1874 selbst zum Abt gewählt.

Furet war ein geborener Organisator und Manager, der die bis dahin prekäre materielle Existenz der Abtei sicherte. Er ließ einen Bauernhof und eine Schweinezucht errichten, führte landwirtschaftliche Maschinen ein und gründete die erste (heute noch bestehende) Käserei der Region.

Er starb am 19. Oktober 1893 in Bricquebec an den Folgen eines Schlaganfalls.

gge


Daten:

Abbas: el. 27. Aug. 1874, ben. 28. Okt. 1874; Dev.: Sub tuum praesidium.

Literatur:

Saint-Saud, comte de [Aymard]: Armorial des prélats français du XIXe siècle. Paris : H. Daragon, 1906, S. 331 · http://abbayebricquebec.catholique.fr.

Zitierempfehlung: Furet, Germain, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 23.9.2015, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Furet,_Germain