Garreta, Edmon

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Edmon Garreta Olivella OCist

Edmon Garreta Olivella OCist

1. Abt von Poblet 1954–1966, Prior von Solius 1967/87–1999

* 15. Jan. 1921 Barcelona, Katalonien
01. Mai 2017 Santa Cristina d'Aro

Edmon Maria Garreta i Olivella, Taufname José, geboren am 15. Januar 1921 in Hostafrancs, Barcelona, besuchte bis 1936 das Kolleg der Salesianer in Sarria und war während des Krieges in der Laienbewegung Katholische Aktion aktiv. Er trat 1940 in das Priesterseminar Barcelona und 1944 in das wenige Jahre zuvor von vier italienischen Zisterziensern wiederbelebte Kloster Poblet ein.

Im folgenden Jahr ging er in das das Kloster Hauterive in der Schweiz, studierte dort Theologie und legte am 13. November 1948 in Poblet seine feierliche Profess ab. Am 2. April 1949 wurde er zum Priester geweiht. Von 1951 bis 1953 studierte er Kirchenrecht in Rom und wurde am 1. Oktober 1953 zum Konventualprior (Prior-Präsident) von Poblet gewählt. Am 4. Juli 1954 wurde er von Generalabt Sighard Kleiner zum Abt von Poblet benediziert. In diesem Amt blieb er bis 1966.

1967 ging er mit drei Mönchen nach Santa Cristina d'Aro (Girona), um dort das Tochterkloster Santa Maria de Solius aufzubauen, dem er von 1987 bis 1999 als Prior vorstand.

gge


D:

Vest.: 1944; Prof.: 11. Nov. 1945, 13. Nov. 1948;; Sac.: 2. April 1949 Abbas: ben. 4. Juli 1954.

W:

El Monestir de Solius compleix 25 anys. Revista de Girona 38, Nr. 155 (Girona 1992), S. 82–85.

Q:

Nadal i Farreras, Joaquim. „L'abat Garreta, d'Hostafrancs a Solius“. Diari de Girona, 11. Februar 2011 · Sànchez, Carles: „Entrevista a Edmon Garreta“. Revista de Girona 266 (2011), S. 15–20.

Zitierempfehlung: Garreta, Edmon, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 3.5.2017, URL: http://www.biocist.org/wiki/Garreta,_Edmon