Äbteliste Grüssau

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Zisterzienser-Äbte von 1292–1810

01. Theoderich 1292–1298, Gründungsabt, † 3. Februar 1298
02. Heinrich I. 1298–1303, † im 4. Jahr seiner Regierung, Tag unbekannt
03. Nikolaus I. 1303–1310, resignierte 1310 nach sechsjähriger Amtsführung, lebte 1315 noch als Prior
04. Wilhelm 1310–1312, † 1312 im 2. Jahr seiner Regierung
05. Heinrich II. Camerarius 1312–1332(?)
06. Nikolaus II. 1332–1352
07. Hellwig, 1352–1357 resignierte 1357, † um 1362
08. Heinrich III. von Probsthain 1357–1359, † nach dreijähriger Regierung
09. Nikolaus III. Kestner 1360–1374
10. Heinrich IV. von Probsthain, aus Schweidnitz 1374–1383
11. Johannes I. Baumschabe 1383–1387, resignierte 1387, † nach 1399
12. Petrus I. Appenrode, aus Jauer 1387–1394
13. Nikolaus IV. von Liegnitz 1395–1399, wohl 1403 gestorben
14. Heinrich V. 1399–1401
15. Nikolaus V. Goldberg 1401–1429
16. Paulus Körnichen (1425?)–1431, † 1432
17. Michael I. 1431–1436
18. Johannes II. 1436–1440
19. Michael II. 1440–1460, † 1462
20. Nikolaus VI. von Liebau 1460–1490
21. Johannes III. von Hayn 1490–1506
22. Thomas Koch 1506–1516
23. Franciscus Büthner 1517–1533
24. Michael III. Lorenz 1533–1542
25. Johannes IV. Ilgner-Walowitz 1542–1544
26. Johannes V. Kellner 1544–1554
27. Benedikt I. Bartsch 1554–1556
28. Antonius Neukirch 1556–1558
29. Johannes VI. Tharlan 1558–1567
30. Caspar I. Hauser 1567–1571
31. Christophorus Scholtz 1571–1574
32. Nikolaus VII. Ruperti, aus Kulmbach 1574–1576
33. Caspar II. Ebert 1576–1609
34. Georg I. Henning 1609–1611
35. Thobias Haller 1611–1616
36. Martinus Clavei 1616–1620
37. Georg II. Henning 1621–1622
38. Adam Wolfgang 1622–1632
39. Valentin Rüling 1632–1653
40. Andreas Michaelis 1653–1660
41. Bernardus Rosa 1660–1696
42. Dominicus Geyer 1696–1726
43. Innozenz Fritsch 1727–1734
44. Benedikt II. Seidel 1734–1763
45. Malachias Schönwiese 1763–1767
46. Placidus Mundfering 1768–1787
47. Petrus II. Keylich 1787–1797 (†1798)
48. Johannes VII. Langer 1797–1800
49. Ildephons Reuschel 1800–1810, † 1823

Literatur:

Rose, Ambrosius: Kloster Grüssau. – Stuttgart: Konrad Theiss, 1974. · Ders.: Profeßbuch von Grüssau – Leben und Wirken der Zisterzienser 1292–1810. Köln: Wienand, 1990.

Zitierempfehlung: Grüssau/Äbteliste, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 10.7.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Gr%C3%BCssau/%C3%84bteliste