Hoffmann, Placidus

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Placidus Hoffmann

Placidus Hoffmann

53. und letzter Abt des Zisterzienserklosters Kamenz Jan.–Nov. 1810

* 14. Jan. 1753 Neurode [Nowa Ruda, Polen]
† 10. Juni 1829 Reichenstein in Schlesien [Złoty Stok]

Abt Placidus Hoffmann stammte aus Neurode in der Grafschaft Glatz und war am 14. Januar 1753 geboren. Er studierte die Humaniora bei den Benediktinern in Braunau und Philosophie bei den Franziskanern in Groß-Glogau. Die feierlichen Ordensgelübde legte er am 16. November 1777 im Zisterzienserkloster Kamenz ab. Weihbischof Moritz von Strachwitz weihte ihn am 20. März 1779 zum Subdiakon und der Apostolische Vikar Antonius von Rotkirch und Panthen am 22. Dezember 1781 zum Priester.

Nach dem Tode des Prälaten Raphael Rösler am 10. März 1808 verbot die preußische Regierung zunächst die Wahl eines neuen Oberen, wahrscheinlich, weil man sich bereits mit dem Gedanken trug, die geistlichen Stifte zu säkularisieren. Erst am 24. August 1809 kam die Wahl zustande, aus der Placidus Hoffmann hervorging. Im selben Jahr kam das Kloster unter staatliche Administration, mit der Hoffmann betraut wurde. Am 24. Januar 1810 als Abt installiert, leitete Placidus Hoffmann das Stift nur noch zehn Monate. Am 23. November 1810 wurde es von der preußischen Regierung aufgehoben.

Abt Placidus Hoffmann verbrachte seinen Ruhestand in Reichenstein. Dort starb er am 10. Juni 1829 und wurde in der Dreifaltigkeitskirche beigesetzt. Sein Epitaph ist erhalten.

gge


Daten:

Prof.: 16. Nov. 1777; Sac.: 22. Dez. 1781; Abbas: el. 24. Aug. 1809, inst. 24. Jan. 1810.

Literatur:

Frömrich, Gregor: Kurze Geschichte der ehemaligen Cistercienser Abtey Kamenz in Schlesien von einem Mitgliede derselben, Glatz 1817, S. 181ff. · Neuer Nekrolog der Deutschen Bd. 7, Teil 2, (Ilmenau 1831) Nr. 959 · Knauer, Paul: Die Äbte des Zisterzienserklosters Kamenz im letzten Jahrhundert seines Bestehens, in: Schlesisches Pastoralblatt Nr. 3., 35. Jahrgang, März 1914, S. 40–42.

Zitierempfehlung: Hoffmann, Placidus, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 14.12.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Hoffmann,_Placidus