Hurel, Zozime

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Zozime II. Hurel

Zozime Hurel

7. Abt der reformierten Zisterzienserabtei La Trappe 1735–1747

* 1670 [errechnet]
07. Februar 1747

Zozime II. Hurel stammte aus der damaligen Provinz Vexin français, bei Pontoise, und war vor seinem Eintritt in die Zisterzienserabtei La Trappe Priester der Diözese Rouen. Er legte am 3. Oktober 1707 die Profess ab und wurde am 10. November 1734 zum Abt gewählt, dem 7. nach der Reform der Abtei durch Abt Rancé und zum zweiten seines Namens.

König Ludwig XV. bestätigte ihn mit Datum 30. November 1734. Nach der päpstlichen Bestätigung am 5. März 1735 wurde er am 12. März 1735 installiert und am nächsten Tag durch Bischof Jacques Lallemant von Sées benediziert.

Abt Zozime stand dem Kloster dreizehn Jahre lang vor. Er starb am 7. Februar 1747 im Alter von 77 Jahren. Zu seinem Nachfolger wurde der Prior Malachie Brun gewählt.

gge


Daten:

Prof.: 3. Oktober 1707; Abbas: el. 10. Nov. 1734, ben. 13. März 1735.

Literatur:

Fisquet, M. H.: La France pontificale (Gallia Christiana): histoire chronologique et biographique des Archevêques et Evêques de tous les diocèses de France. Etienne Repos, 1864, S. 157 · L.D.B. [Louis Du Bois]: Histoire civile, religieuse et littéraire de l'abbaye de la Trappe. Paris: Raynal, 1824, S. 71.

Zitierempfehlung: Hurel, Zozime, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 10.4.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Hurel,_Zozime