Jubinville, Cécile

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Cécile Jubinville

Cécile Jubinville OCSO

Priorin der Klöster Wrentham und Santa Rita

* 17. Feb. 1920 Pawtucket, Rhode Island
† 31. Dez. 2017 Wrentham, Massachussetts

Cécile Jubinville wurde am 17. Februar 1920 als Tochter von Raoul Jubinville und Leoni Laroche in Pawtucket im US- Bundesstatt Rhode Island geboren und am 22. Februar in der Kirche St. Cecilia auf die Namen Marie Ange Cécile getauft. Ihre Eltern waren franko-kanadische Spitzenklöppler. Sie hatte einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester. Zwei weitere Geschwister starben im Kindesalter während einer (Grippe?-)Epidemie.

Cécile wurde nach der High School zur Krankenschwester ausgebildet und war drei Jahre in diesem Beruf und fünf Jahre als Arzthelferin bei einem Chiropraktiker tätig. Da die Praxis auch Zisterzienser der Abtei Our Lady of the Valley in Cumberland, Rhode Island (heute Spencer, Massachussetts) als Patienten hatte, erfuhr sie von der geplanten Neugründung des Frauenklosters Wrentham (heutige Mount Saint Mary's Abbey), in die sie am 25. November 1949 als Postulantin eintrat. Sie war die erste Postulantin, die im Kloster blieb. Am 29. Juni 1950 wurde sie als Sr. Mary Benedict eingekleidet und legte am 17. März 1952 die zeitlichen Gelübde ab; die finalen folgten am 17. März 1955, die feierliche Profess am 28. Juni 1957.

1956 übernahm sie die Leitung der neugegründeten Süßwarenherstellung im Kloster. 1957 wurde sie zur ersten amerikanischen Priorin des Klosters ernannt. Auf diesem Posten blieb sie bis sie 1972 die Leitung der Neugründung Santa Rita in der Wüste von Arizona übernahm, die sie – 1978 zur Titularpriorin gewählt – 18 Jahre lang leitete. Höhepunkt des Aufbaus dort war der Bau der heutigen Abteikirche.

1990 kehrte sie nach Wrentham zurück, wo sie am Morgen des 31. Dezember 2017 im 98. Lebensjahr starb.

gge, Jan. 2018


Daten:

Vest.: 29. Juni 1950; Prof.: simpl. 17. März 1952, fin. 17. März 1955, sol. 28. Juni 1957.

Literatur:

Nekrolog.

Zitierempfehlung: Jubinville, Cécile, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 4.1.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Jubinville,_C%C3%A9cile