Kelly, John

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

John Benedict Kelly

John Kelly OCSO

3. Abt der Southern Star Abbey Kopua, Takapau, Neuseeland 1992–1998

* 12. Mai 1930 Alleen, Co. Tipperary, Irland
† 17. Nov. 2011 Hastings, Neu Seeland

John Benedict Kelly wurde 1930 als eines der sieben Kinder von Denis und Mary Kelly in Alleen bei Tipperary geboren, wo die Eltern einen Bauernhof bewirtschafteten. Schon als Kind entschied sich John unter dem Einfluss seiner tiefgläubigen Mutter für den Priesterberuf. Er besuchte als Primarschule sechs Jahre die Donaskeigh National School und erhielt seine Sekundarschulbildung als Internatsschüler am College der Zisterzienserabtei strengerer Observanz Mount Melleray (1943–1947) und studierte dann Philosophie am Kleinen Seminar ebenda (1948–1950). Nach dem Ende des Philosophiestudiums trat er mit dem Ordensnamen Fr. Benedict in das Chornoviziat der Abtei ein. 1955 legte er die Profess ab und wurde 1958 zum Priester geweiht.

Da seit 1958 einer römischen Vorschrift zufolge die Theologie- und Philosophielektoren der Klöster einen qualifizierenden akademischen Abschluss benötigten, verbrachte er 1961/62 ein Studienjahr in Rom, wo er am Angelicum ein Lizentiat in Philosophie erwarb. 1962 kehrte er nach Mount Melleray zurück und nahm seine Lehrtätigkeit auf.

1967 ging er als Lehrer in die Southern Star Abbey in Neuseeland, wo er in verschiedenen Funktionen tätig war, u.a. als Manager der Farm (auch noch als Abt melkte er täglich die Kühe) und Bursar. Nach dem plötzlichen Herztod des Abtes Basil Hayes 1989 wurde er 1990 zum Superior ad nutum ernannt und 1992 zum Abt gewählt. Nach Ablauf seiner sechsjährigen Amtszeit 1998 stellte er sich nicht mehr zur Wiederwahl und war dann in der Gästebetreuung und als geistlicher Begleiter tätig. Er verfasste mehrere Bücher und Übersetzungen, von denen drei publiziert wurden (The Love of God, Personal Prayer und 21st Century Spirituality, alle im Eigenverlag der Abtei), und zehn Jahre lang Beiträge spirituellen Inhalts für den Marist Messenger, außerdem eine autobiographische Betrachtung, die 2012 postum erschien (A Journey in Faith and Prayer).

Er starb am 17. November 2011, nach langer Krankheit, im Hawkes Bay Hospital in Hastings, Neuseeland, als letzter der von Mount Melleray nach Kopua gekommenen Mönche.

gge


Daten:

Prof.: 1955, Sac.: 1958; Abbas: el. 1992, res. 1998.

Werke:

The Love of God · Personal Prayer · 21st Century Spirituality · A Journey in Faith and Prayer, 2012.

Q.:

Abbey Newsletter, Dez 2011 (Nachruf) · Marist Messenger, February 1, 2012 (Nachruf) · A Journey in Faith and Prayer, 2012 (Autobiographie).

Zitierempfehlung: Kelly, John, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 13.12.2015, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Kelly,_John

In anderen Sprachen