Krahl, Bernhard

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Bernhard Krahl OCist

Bernhard Krahl OCist

Zisterzienser von Osek; Theologieprofessor

* 28. März 1902 Rennersdorf [Rynartice, Tschechien]
† 4. Okt. 1962

Bernhard (Ernst) Krahl, Zisterzienser der Abtei Osek; geboren in Rennersdorf (Böhmen) am 28. März 1902; am 18. Sept. 1922 trat er in das Stift Ossegg ein und wurde am 4. Juli 1927 zum Priester geweiht. Er war Dr. theol., Lehrbeauftragter an der Kath.-Theol. Fakultät der deutschen Universität Prag, Professor an der bischöflichen Theologischen Lehranstalt in Leitmeritz [Litoměřice] und Professor am Institutum Theologicum im Chorherrenstift St. Florian (OÖ).

Sein Einsatz in Heiligenkreuz war kriegsbedingt und daher sporadisch. Er lehrte dort 1946–1947 Hebräisch, Griechisch und Apologetik; 1959 kehrte er nach Heiligenkreuz zurück und dozierte Philosophie, starb jedoch am 4. Okt. 1962.

Alkuin Schachenmayr


Daten:

Ernst; * 28. März 1902 (Rennersdorf); † 4. Okt. 1962; Vest.: 18. Sep. 1922; Sac.: 4. Juli 1927.

Quelle:

StAH, Karl Braunstorfer, Ratio studiorum 1962-1963 und Hausnotizen vom 26. Nov. 1947.

Normdaten:

GND: 126522898 · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Krahl, Bernhard, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 26.11.2014, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Krahl,_Bernhard