Languet, Lazare

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Lazare Languet

Lazare Languet

Abt von St Sulpice 1710–1729 und Morimond 1729–1736; Generalprokurator

* 1675/76 Dijon
† 20. Jan. 1736 Rosières, Franche-Comté

Lazare Languet stammte aus dem Parlamentsadel von Burgund. Sein Vater Denis Languet, Graf von Rochefort, war Generalprokurator am Parlement in Dijon, seine Mutter Marie Robelin eine Tochter des Parlementpräsidenten Lazare Roblin, Baron von Saffres. Der Bruder Jean-Baptiste war Pfarrer von Saint-Sulpice in Paris, ein anderer Bruder Jean-Joseph Languet wurde 1715 Bischof von Soissons, 1731 Erzbischof von Sens und 1721 Mitglied der Académie française.

Languet war Doktor der Theologie der Sorbonne und Prior der Abtei La Ferté. 1710 wurde er Abt von Saint Sulpice im Bugey. 1728 oder 1729 wurde er, widerwillig, wie Dubois schreibt, zum Abt von Morimond und damit zu einem der vier Primaräbte des Zisterzienserordens gewählt. Er war außerdem Generalprokurator des Ordens in Rom (nach Scherg 1729–1734, n.a. 1710).

Abt Longuet bemühte sich, die vom hl. Bernhard vorgegebenen geistlichen Konferenzen in Morimond wieder einzuführen. Die Fremdenkapelle St. Ursula beim Pfortenhaus wurde mit Zustimmung des Bischofs als Pfarrkirche für die Arbeiter und Angestellten bestimmt und von einem Zisterzienser versehen. Den Abt von Cîteaux forderte Languet auf, wieder ein Generalkapitel einzuberufen, was seit 1699 nicht mehr geschehen war (es sollte aber erst 1737, nach seinem Tod, dazu kommen). Während seiner Amtszeit wurden auch die Gebäude der Grangie Les Gouttes-Hautes wiederhergestellt, die im Dreißigjährigen Krieg niedergebrannt worden waren.

Er starb am 20. Januar 1736 wahrend einer Visitationsreise durch die Franche-Comté und Lothringen in der Abtei Rosières, im Alter von 60 Jahren.

gge, Okt. 2017


Literatur:

Dictionnaire généalogique, héraldique, chronologique et historique. Paris: Duchesne, 1757, S. 381 · Louis-Pierre d' Hozier: Armorial général de la France, Band 2. Paris: Firmin-Didot, 1742, S. 83 · Dubois, Louis: Histoire de l'abbaye de Morimond (diocèse de Langres): quatrième fille de Citeaux. Paris: Sagnier et Bray, 1851, S. 405–407 · Scherg, Leonhard: Die Generalprokuratoren des Cistercienserordens beim Heiligen Stuhl vom 16. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, in: Analecta Cisterciensia 65 (2015), S. 246–256.

Zitierempfehlung: Languet, Lazare, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 22.10.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Languet,_Lazare