Lepori, Mauro-Giuseppe

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Mauro-Giuseppe Lepori OCist (Foto: Abtei Hauterive)

Mauro-Giuseppe Lepori OCist

59. Abt von Hauterive 1994–2010; seit 2010 Generalabt OCist

* 18. März 1959 Lugano

Geboren 1959 in Lugano, aufgewachsen in Canobbio (Tessin). Eintritt in Hauterive 1984, einfache Profess 1986, feierliche Profess 1989; Studium in Freiburg (Schweiz), Lizentiate in Philosophie und Theologie; Priesterweihe am 10. Juni 1990, dann Novizenmeister bis zur Wahl zum Abt am 16. Mai 1994, Benediktion am 29. Juni 1994. Zum Generalabt des Zisterzienserordens gewählt am 2. Sep. 2010 auf dem Generalkapitel in Rocca di Papa.

Mehrere Veröffentlichungen zu geistlichen Themen, u.a. Simon Petrus: Gedanken aus dem Zisterzienserkloster. – Freiburg : Paulus, 2008.

gge


Daten:

Vest.: 16. Mai 1985; Prof.: 17. Mai 1986; Sac.: 10. Juni 1990; Abbas: el. 16. Mai 1994, ben. 29. Juni 1994, res. 2. Sep. 2010; Abbas gen.: el. 2. Sep. 2010.

Normdaten:

GND: 13694129X · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Lepori, Mauro-Giuseppe, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 16.9.2011, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Lepori,_Mauro-Giuseppe