Martín, Juan Javier

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Juan Javier Martín Hernández

Juan Javier Martín Hernández OCSO

Abt der Klöster Oseira 2009–2012 und San Isidro 2012–2016

* 1969 Sonseca, Toledo

Juan Javier Martín Hernández wurde in Sonseca, Provinz Toledo, geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre trat er am 3. Oktober 1993 in das Kloster San Isidro de Dueñas in der Provinz Palencia ein und legte am 8. Dezember 1999 seine feierlichen Gelübde ab. Am 28. April 2007 wurde er zum Priester geweiht.

Am 24. Mai 2006 als Oberer in das Kloster S. Maráa la Real de Oseira in Galizien berufen, leitete er den sog. galizischen Escorial bis 2012, seit 2009 als Abt. Am 3. März 2012 wurde er unter dem Vorsitz des Immediatoberen Jean-Marie Couvreur, Abt von Sainte-Marie-du-Désert (Levignac, Frankreich), für sechs Jahre zum Abt von San Isidro gewählt, legte sein Amt aber zum 5. September 2016 nieder.

gge


Daten:

Prof.: 8. Dez. 1999; Sac.: 28. April 2007.

Literatur:

div.

Zitierempfehlung: Martín, Juan Javier, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 17.11.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Mart%C3%ADn,_Juan_Javier