Meneust, Gérard

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Gérard Meneust
Foto: Diözese Laval, 2018

Gérard Meneust OCSO

Abt von Melleray 1995–2016 und Port-du-Salut seit 2018

* 1947 Visseiche, Dép. Ille-et-Vilaine, Bretagne

Gérard-Marie Meneust trat 1969 in die Abtei Mont-des-Cats in Nordfrankreich ein und war dort Novizenmeister und Ökonom. 1993 wurde er als kommissarischer Oberer (Superior ad nutum) in die Abtei Melleray in der Bretagne geschickt und 1995 zum Abt postuliert. Als solcher hatte er die Abwicklung der Abtei (aufgehoben 2017) und die Übergabe der Gebäude an die Communauté du Chemin-Neuf zu leiten.

Am 4. Oktober 2018 wurde er zum Abt der Abtei Port-du-Salut in Entrammes gewählt, deren Abt Joseph Deschamps aus Altersgründen zurückgetreten war. Am Sonntag, 14. Oktober 2018, wurde er dort von Bischof Thierry Scherrer von Laval feierlich installiert.

gge, Jan. 2019


Daten:

Abbas: el. 1995, 4. Okt. 2018.

Q.:

div.

Zitierempfehlung: Meneust, Gérard, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 28.1.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Meneust,_G%C3%A9rard