Miscault, Emmanuel

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Emmanuel de Miscault

Emmanuel de Miscault

7. Abt des Klosters Timadeuc 1954–1971

* 18. Juli 1912 Pont-à-Mousson, Meurthe-et-Moselle
† ?

Louis-Emmanuel de Miscault, geboren am 18. Juli 1912 in Pont-à-Mousson, Dép. Meurthe-et-Moselle, wurde am 7. Juli 1938 zum Diözesanpriester geweiht. In die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Timadeuc eingetreten, wurde er am 6. Oktober 1954 zum Abt postuliert und am 30. November 1954 von Bischof Le Bellec benediziert. Er resignierte am 1. September 1971.

gge, Jan. 2018


Daten:

Sac.: 7. Juli 1938; Abbas: el. 6. Okt. 1954, ben. 30. Nov. 1954, res. 1. Sep. 1971; Dev.: Vivere Christus est et mori lucrum.

Literatur:

J. H. Willems, H. Lamant, Jean-Yves Conan: Armorial française 8: Cursay–Custines, 1975.

Zitierempfehlung: Miscault, Emmanuel, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 10.1.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Miscault,_Emmanuel