Neubauer, Tezelin

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Tezelin Neubauer OCist

Tezelin Neubauer OCist

Zisterzienser von Zwettl; Theologieprofessor

* 26. Sep. 1869 Wien
† 31. Jan. 1932

Am 26. Sept. 1869 in Wien geboren, wurde Karl Neubauer zunächst (1888) Novize bei den Piaristen, deren Gymnasium er besucht hatte. Am 1. Juni 1889 trat er in das Stift Zwettl über und wurde am 15. Juli 1894 zum Priester geweiht. 1899–1901 studierte er Kirchenrecht und -geschichte an der Universität Wien und kam 1902 nach Heiligenkreuz, wo er Fundamentaltheologie, Kirchenrecht und -geschichte dozierte. Er verließ das Institutum Theologicum um das Wirtschaftsamt in Zwettl zu übernehmen und war ab 1910 Pfarrer. Er starb am 31. Januar 1932.

Alkuin Schachenmayr


Quelle:

CistC 44 (1932), S. 119.

Zitierempfehlung: Neubauer, Tezelin, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 20.9.2010, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Neubauer,_Tezelin