Niederhofer, Malachias

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Malachias Niederhofer

Malachias Niederhofer

Abt des Zisterzienserklosters Aldersbach 1669–1683

† 12. Jan. 1683

Malachias Niederhofer, geboren im niederbayerischen Landshut als Sohn eines Tagelöhners (operarius), Professor der Philosophie, Prior im Kloster Aldersbach; lehrte Mitte der 1650er Jahre zwei Jahre Philosophie im Kloster Kaisersheim und hielt Disputationen über Physik und Logik. Später (6. Aug. 1669 bis 24. Nov. 1669) administrierte er das 1669 als Superiorat von Aldersbach wieder in den Zisterzienserorden eingegliederte Kloster Walderbach.

Am 24. November 1669 in Gegenwart des Abtes Melchior Korn von Fürstenzell zum Abt gewählt, richtete er in Aldersbach eine Hauslehranstalt für die Kleriker des Klosters ein, die aber auch von anderen Klöstern der Umgebung beschickt wurde. Gegen Ende seiner Amtszeit ließ er den südlichen Stichflügel mit dem Rekreationssaal bauen.

Zu seinem Nachfolger wurde Engelbert Fischer gewählt


gge, April 2018


Daten:

Abbas: el. 24. Nov. 1669.

Literatur:

Lindner, August: Monasticon metropolis Salzburgensis antiquae. Kösel, 1908 · Epitome Chronicorum Alderspacensium Oder Kurtzer Auszug Aus denen Geschichts-Büchern Des … Closters Alderspach. Zusammengetragen Durch R. P. Michaelem de Mannstorff. Hof: Gastl, 1746.

Zitierempfehlung: Niederhofer, Malachias, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 4.4.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Niederhofer,_Malachias