Nouel, Jacques

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Jacques Nouël

Jacques Nouël

Abt von La Charmoye 1702–1726 und Prières 1726–1741

† 2. Sep. 1741 Paris

Jacques Nouël (auch Nouvel), aus Saint-Malo, legte 1679 die Profess in der Zisterzienserabtei Prières in der Diözese Vannes ab. An der Sorbonne zum Doktor der Theologie promoviert, war er Professor der Theologie am Collège Saint-Bernard in Paris. Mit Bulle vom 9. März 1702 wurde er von Papst Clemens XI. als Nachfolger des demissionierten Yves Pezron zum Abt von La Charmoye in der Diözese Châlons-sur-Marne präkonisiert, die er am 29. April 1703 in Besitz nahm. Im August 1726 wurde er auf den Abtstuhl seines Professklosters Prières versetzt, dessen Abt Melchior de Sérent sein Amt niedergelegt hatte.

Ihm bereiteten die für den Klosterneubau aufgenommenen Kredite und die vom König dem Kloster auferlegten Renten große Sorgen. Wie auch seine Vorgänger war er Generalvikar des Ordens in der Bretagne.

Er starb am 2. September 1741 im Collège de Bernardins in Paris, achtzig Jahre alt. Sein Leichnam wurde nach Prières gebracht und in der St.-Bernhardskapelle in der Abteikirche beigesetzt. Zu seinem Nachfolger wurde der von ihm empfohlene Claude de La Fruglaye ernannt.

Seine Grabinschrift lautet: Dominus Jacobus Nouel, — Facultatis Parisiensis Doctor In Theologia, — Ejusdem In Collegio D. Bernardi Magister, — Abbas Primum De Carmeia Et Deinde De Precibus, — In Utroque Munere Ordinis Vicarius Generalis ; — Hic Exspectat Immutationem Suam. — Tu Qui Transis Et HÆC Legis. — Bonis Manibus Precare. — Vixit Annos Octoginta ; — Desiit Vivere IV, Non. Septembris M. DCC.XLI.

gge, Jan. 2019


Daten:

Abbas: praec.: 9. März 1702.

Literatur:

Le Mené, Joseph-Marie: Histoire du diocèse de Vannes, Band 2. Vannes: Eugène Lefolye, 1889 · Piéderrière, Abbé: Histoire de Prières. Depuis l’Introduction de l’étroite Observance au commencement du XVII siècle jusqu’à sa destruction a la fin du XVIII., in: Bulletin mensuel de la société polymathique du Morbihan, Vannes, 1863, S. 57f. · Gallia christiana IX, Sp. 972 und XIV, Sp. 968 („Nouet“).

Zitierempfehlung: Nouel, Jacques, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 27.1.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Nouel,_Jacques