O’Farrell, Kevin

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Kevin O’Farrell OCSO

Kevin O’Farrell OCSO

1. Abt der Tarrawarra Abbey in Australien 1958–1988

* 17. März 1919 Cork City, Irland
† 25. Sep. 2006 Yarra Glen, Victoria, Australien

Kevin O’Farrell wurde am St Patrick's Day 1919 in Cork City, Irland, geboren und am nächsten Tag in der St Patrick's Church auf die Namen Patrick John getauft. Seine Eltern waren Maurice O’Farrell und Agnes Daly aus Shanballymore[1]. Seine jüngere Schwester Teresa Patricia trat 1939 als Sister Mary Kevin in das Frauenkloster Glencairn ein und wurde dort später Priorin.[2]

O’Farrell erhielt seine Schulbildung bei den christlichen Schulbrüdern in Doneraile und auf dem Cistercian College Roscrea. Nach einem Jahr als Staatsbediensteter in Dublin trat er am 15. August 1937 in die Mt St Joseph Abbey in Roscrea ein. 1939 legte er die einfache und 1942 die feierliche Profess ab. Die Priesterweihe folgte am 25. Januar 1945.

In Roscrea war O’Farrell in verschiedenen Funktionen im College tätig und Novizenmeister. Als solcher am 29. November 1958 zum ersten Abt des neugergündten Tochterklosters Tarrawarra gewählt, wurde er sieben Wochen später, am 17. Januar 1959, von Dom Camillus Claffey installiert und am folgenden Tag von Erzbischof-Koadjutor Justin Simonds benediziert.

Dreißig Jahre leitete O’Farrell die Abtei, die in den folgenden Jahren langsam erbaut und erweitert wurde. Am 1. September 1988 trat er zurück und verbrachte dann ein Sabbatjahr in Roscrea. Im Januar 1991 kehrte er nach Tarrawarra zurück.

Er starb am 25. September 2006 auf der Krankenstation der Abtei und wurde am 29. September auf dem Klosterfriedhof beigesetzt.

gge

  1. Der Vater war dreimal verheiratet. Seine ersten beiden Ehefrauen starben im Kindbett. Insgesamt hatte Kevin O’Farrell dreizehn Geschwister bzw. Halbgeschwister, von denen ihn die Hälfte überlebte.
  2. Teresa Patricia O’Farrell, Sr. Kevin, * 16. März 1921 Shanballymore, Co. Cork, Irland; Eintritt in Glencairn 29. Okt. 1939, einf. Profess 5. Nov. 1941, feierl. Profess 5. Nov. 1944; † 29. Nov. 2010, ⚰ 30. Nov. 2010.

Daten:

Vest.: 15. Aug. 1937; Prof.: 24. Sep. 1939, 24. Sep. 1942; Sac.: 25. Jan. 1945; Abbas: el. 29. Nov. 1958, inst. 18. Jan. 1959, ben. 19 Jan. 1959, res. 1. Sep. 1988.

Q.:

Nachruf im Tarrawarra Newsletter, Dezember 2006.

Zitierempfehlung: O’Farrell, Kevin, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 13.12.2014, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/O%E2%80%99Farrell,_Kevin