O’Gorman, James

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

James O’Gorman

James O’Gorman

Zisterzienser der Abteien Mount Melleray und New Melleray; Apostolischer Vikar von Nebraska

* 4. Okt. 1804 Cranna, Co. Tipperary, Irland
† 4. Juli 1874

James Myles O’Gorman aus Cranna (bei Nenagh) in der irischen Grafschaft Tipperary legte am 25. März 1841 unter Abt Vincent Ryan in der Zisterzienserabtei Mount Melleray die Profess ab, wurde am 23. Dezember 1843 zum Priester geweiht und war dann als Bursar für die Finanzverwaltung der Abtei zuständig. In die Tochtergründung New Melleray im amerikanischen Bundesstaat Iowa geschickt, war er dort von September 1849 bis April 1850 Superior ad nutum und von 1857 bis 1859 Titularprior, beides als Nachfolger des ebenfalls zum Bischof ernannten Clement Smyth.

Am 28. Januar 1859 ernannte ihn Papst Pius IX. auf Erzbischof Kendricks Vorschlag hin zum Apostolischen Vikar von Nebraska. Die Weihe zum Bischof von Raphanea i.p.i. erhielt er am 8. Mai 1859 von Erzbischof Peter Richard Kenrick in der Kathedrale von St. Louis. Die Predigt hielt Bischof Clement Smyth. Seine Bischofsresidenz schlug er im damals noch kaum existierenden Omaha auf. Als Trappist an Armut und Entbehrung gewöhnt, fand er dort in den ersten Jahren seiner Tätigkeit von beidem reichlich.

Das 1859 kanonisch errichtete Vikariat Nebraska umfasste damals 920.000 Quadratkilometer und bestand aus den heutigen Bundesstaaten Nebraska, Wyoming, Montana, North Dakota und South Dakota, dazu der Nordosten von Colorado und Teile von Utah, rund 7.000 Katholiken. Bischof O’Gorman standen dafür bei Amtsantritt drei Priester zu Verfügung, einen weiteren, William Kelly, weihte er noch im selben Jahr (25. Juni 1859). Bei seinem Tod 1874 waren es 19 Priester für 12.000 Katholiken in 20 Gemeinden and 56 Missionsstationen.

Bischof O’Gorman nahm am Ersten Vatikanischen Konzil (1869–1870) teil. Er starb am 4. Juli 1874, 69 Jahre alt.

gge, Feb. 2019


Daten:

Prof.: 25. März 1841; Sac.: 23. Dez. 1843; Ep.: nom. 28. Jan. 1859, cons. 8. Mai 1859.

Literatur:

Moloney, Stephen J. : The History of Mount Melleray Abbey, by a Cistercian Father, 1952 · Hoffman, M[athias] M[artin]: Arms and the Monk! The Trappist Saga in Mid‑America. Dubuque, Iowa: Wm. C. Brown Company, 1952 · Catholic News Service, Newsfeeds, 10. November 1952 · Gosen, Loretta: History of the Catholic Church in the Diocese of Lincoln, Nebraska, 1887–1987, Band 1. Catholic Bishop of Lincoln, 1986 · Martin, Aquinata: The Catholic church on the Nebraska frontier (1854–1885). The Catholic university of America, 1937.

Zitierempfehlung: O’Gorman, James, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 2.2.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/O%E2%80%99Gorman,_James