Otto, Gabriel

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Gabriel Otto

Gabriel Otto

letzter Abt des Zisterzienserklosters Leubus in Schlesien 1794–1810

* 1741 Neumarkt in Schlesien [Środa Śląska, Polen]
† 17. Feb. 1811 Leubus, Niederschlesien [Lubiąż, Polen]

Gabriel Otto, ein geborener Neumarkter, trat im Alter von 22 Jahren in die Zisterzienserabtei Leubus ein (3. Okt. 1763), legte am 9. November 1764 die Profess ab und wurde an Pfingsten 1770 zum Priester geweiht. Zuletzt war er Stiftsprovisor. Die Wahl zum Abt erfolgte am 18. März 1794.

Während seiner Regierung verblich der alte Glanz des Stiftes immer mehr, da die Koalitionskriege den Wohlstand von Jahr zu Jahr verringerten, die kulturelle Wirksamkeit hemmten und kirchenfeindliche Tendenzen nährten. 1807 musste der Kirchenschatz an den Staat abgeliefert werden und im Herbst 1810 (Dekret vom 30. Okt. 1810) hörte die Abtei Leubus nach 640 Jahren auf zu existieren. Ein königlicher Aufhebungskommissar übernahm am 21. November des Jahres das gesamte bewegliche und unbewegliche Eigentum des Stiftes. Der Abt musste nach der Verlesung des Aufhebungsedikts die Amtsinsignien – Infulien, Stab und Siegel – abgeben; das Pektorale (Brustkreuz) durfte er behalten. Die Laienbrüder wurden entlassen, die Priester mit einer Pension abgefunden und die als Seelsorger angestellten auf ihren Posten belassen. Die Besitzungen bei Leubus wurden zur Staatsdomäne erklärt, die übrigen Güter zum Spottpreis verschleudert, insgesamt 59 Dörfer und zehn Domänen, ein Gebiet, das sich über zwölf schlesische Kreise erstreckte.

Der als Privatmann in Leubus gebliebene Abt Gabriel Otto überlebte die Aufhebung seines Klosters nicht lange. Er starb am 17. Februar 1811, im Alter von 70 Jahren.

gge


Daten:

Vest.: 3. Okt. 1763; Prof.: 9. Nov. 1764; Sac.: 3. Juni 1770; Abbas: el. 18. März 1794.

Literatur:

Wintera, Laurentius: Leubus in Schlesien, in: Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktiner-Ordens und seiner Zweige 25 (1904) S. 502–514, 676–697, hier: 696 · Grüger, Heinrich: Schlesisches Klosterbuch: Leubus, in: Jahrbuch der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Breslau, Band 22, 1981, S. 1–32.

Zitierempfehlung: Otto, Gabriel, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 18.12.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Otto,_Gabriel