Pitius, Johann Nepomuk

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Johann Nepomuk Pitius

Johann Nepomuk Pitius

52. Abt des Zisterzienserstiftes Langheim 1774–1791

* 2. Juni 1744 Bamberg
† 5. Mai 1791

Johann Nepomuk Pitius wurde 1744 in Bamberg als Sohn mittelloser Bürgersleute geboren. Er studierte Philosophie und Mathematik an der Bamberger Universität und trat 1761 in die Zisterzienserabtei Langheim ein. 1770 zum Priester geweiht, studierte er von 1771 bis 1773 mit seinem späteren Nachfolger Candidus Hemmerlein Rechtswissenschaften in Prag und lehrte dieses Fach einige Monate im Kloster, bis er nach dem Tod Malachias Limmers († 12. Jan. 1774) am 31. Januar 1774 zum Abt gewählt und von Bischof Adam Friedrich von Seinsheim im Bamberger Dom benediziert wurde.

Gegen ein Verbot des Abtes Wilhelm Roßhirt von Ebrach verursachte Abt Pitius durch Ankäufe und Bauten hohe Ausgaben, weshalb ihm der Bamberger Bischof Franz Ludwig von Erthal am 3. April 1787 Gehorsam gegenüber dem Vaterabt befahl und ihn am 22. Juli vom Amt suspendierte. Bis zu seinem Tod am 5. Mai 1791 hatte ein Triumvirat des Konvents die Leitung der Abtei.

Abt Johann Nepomuk zog sich nach seiner Suspendierung aus der Öffentlichkeit zurück und starb am 5. Mai 1791 an den Folgen eines Blutsturzes.

Der Vorwurf, Abt Johann Nepomuk habe die Abtei Langheim durch Verschwendungssucht beinahe in den Abgrund geführt, ist angesichts der guten Wirtschaftslage bei seiner Suspendierung 1787 unbegründet und auf die damaligen üblen Nachreden und das Unverständnis gegenüber seinem noch barocken Amtsverständnis und Repräsentationswillen zurückzuführen.

gge, März 2019


Daten:

Prof.: 24. Okt. 1762; Abbas: el. 31. Jan. 1774.

Literatur:

Schwarz, Ildephons: Rede bei der Beerdigung des Hochwürdig-Hochwohlgebohrnen Herrn, Herrn Johann Nepomuk, des herzoglichen Klosterstiftes Langheim Cisterzer Ordens Abtes und Prälaten, dann Ihro Römisch. Kaiserl. Majestät geheimen Kaplans etc. am 11ten Maien 1791. Bamberg, 1791.

Normdaten:

GND: 118928929 · BEACON-Findbuch · GSN: 076-01196-001

Zitierempfehlung: Pitius, Johann Nepomuk, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 26.3.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Pitius,_Johann_Nepomuk