Pra’d Mill

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Dominus Tecum

Prioratus conventualis Dominus Tecum
Ort: Bagnolo Piemonte, Prov. Cuneo, Italien
Observanz: OCist
gegründet: 1998
Mutterabtei: Lérins
Web: www.dominustecum.it

Zisterzienserkloster Dominus Tecum in Pra’d Mill, Piemont, Italien, Konventualpriorat der Kongregation von Sénanque, gegründet 1995/98 von der Abtei Lérins an der französischen Riviera.

Geschichte

Die Anfänge des Klosters gehen auf die 1980er-Jahre zurück. 1988 übertrug die Gräfin Leletta d’Isola den Besitz an die Abtei Lérins, die dort ein Tochterkloster errichten wollte. Im Juli 1995 begannen die ersten Mönche mit dem regulären Klosterleben und der Wiederherstellung der Landwirtschaft. Es wurden neue Konventgebäude und eine neue Klosterkirche errichtet.

Mit Datum 25. März 1998 wurde Pra’d Mill durch Abtpräses Vladimir Gaudrat kanonisch errichtet und am 4. Dezember 2009 Konventualpriorat. Am selben Tag wurde der Gründungsobere Cesare Falletti für sechs Jahre zum Konventualprior gewählt.

Obere

Cesare Falletti Superior 1995–2009, Konventualprior 2009–2015
Emanuele Marigliano seit 2015

Sac.: 21. März 2015.

gge


Zitierempfehlung: Pra’d Mill, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 7.3.2016, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Pra%E2%80%99d_Mill