Rhode, Georg

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Georg Rhode

Georg Rhode

33. Abt des Klosters Marienfeld 1598–1599

† 17. Mai 1599

Georg Rhode aus Hamm wird am 16. Mai 1586 als Gastmeister (Hospitalar) des Klosters genannt. Als Abt urkundete er erstmals am 27. Februar 1598. Am 19. September 1598 baten Prior und Konvent den Ordinarius um die Weihe des vom Hardehauser Abt bereits bestätigten Abtes.

Abt Rhode leitete, wie es in der Chronik heißt, in schwierigsten Kriegszeiten seine Klosterfamilie aufgrund seiner Klugheit und Umsicht in vorbildlicher Weise. Während seiner Amtszeit soll ein Wunder die Herausgabe zweier Schädelreliquien an die spanischen Besatzer des Münsterlandes verhindert haben.

Abt Georg wurde am 17. Mai 1599 (Germania sacra[1]) von der Pest hinweggerafft und wie sein Vorgänger Johann Tropp im nördlichen Kreuzgangflügel beigesetzt. Nach seinem Tod kam es zu einem fast dreijährigen Rechtsstreit mit dem münsterschen Domkapitel über das Wahlverfahren, der der Abtei Kosten von über 3000 kaiserlichen Talern verursachte, um den bisherigen Wahlmodus zu behaupten. Erst nach dreijähriger Sedisvakanz konnte 1602 mit Hermann Koelde (1602–1610) wieder ein Abt gewählt werden.

gge, Mai 2018

  1. Nach Werland am 7. Mai 1600, nach Boehmer/Leidinger am 24. Mai 1600, doch schon am 21. Mai 1599 teilte Kurfürst Ernst als Ordinarius dem münsterschen Domkapitel mit, dass er den Mönchen einstweilen eine Neuwahl untersagt hatte.

Literatur:

Germania Sacra, Dritte Folge 2: Die Bistümer der Kirchenprovinz Köln. Das Bistum Münster 11. Die Zisterzienserabtei Marienfeld. Bearb. von Wilhelm Kohl. Berlin, New York, De Gruyter, 2010, S. 408f · Leidinger, Paul: Die Zisterzienserabtei Marienfeld (1185–1803): Ihre Gründung, Entwicklung und geistig-religiöse Bedeutung, in: Westfälische Zeitschrift 148 (1998), S. 9–78 · Böhmer, Rudolf; Leidinger, Paul: Chroniken und Dokumente zur Geschichte der Zisterzienserabtei Marienfeld 1185–1803. Marienfeld: Selbstverlag der Pfarrgemeinde, 1998 · Werland, Walter: Marienfelder Chronik: Zur Geschichte der Zisterzienserabtei und der Gemeinde Marienfeld. Herausgegeben im Auftrag der Gemeinde Marienfeld, Marienfeld 1968, S. 217f.

Zitierempfehlung: Rhode, Georg, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 17.6.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Rhode,_Georg