Ruziczka, Jakob

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Jakob Ruziczka

Jakob Růžička

Abt des Klosters Sedletz 1753–1759

* 05. Aug. 1703
† 21. Aug. 1759

Jakob Ruziczka war der Sproß einer Familie aus Lipnice in Böhmen. Am 7. Aug. 1753 zum Abt des Zisterzienserstiftes Sedletz gewählt, ließ er die schon von Abt Bonifatius Blahna 1709 begonnenen Konventgebäude weiterbauen und brachte diesen Bau bis auf zwei Kreuzgänge, die unausgebaut verblieben sind, in vier Jahren fast zum Ende.

Er starb am 21. August 1759, im Alter von 56 Jahren, und wurde in der Marienkapelle begraben.

gge


Daten:

Abbas Sedletzensis: el. 7. Aug. 1753.

Literatur:

Steinbach, Otto: Diplomatische Sammlung historischer Merkwürdigkeiten, aus dem Archiv des gräflichen Cisterzienserstifts Saar in Mähren. Prag, J. F. Edl. von Schönfeld, 1783, S. 109.

Zitierempfehlung: Ruziczka, Jakob, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 26.12.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Ruziczka,_Jakob