Schodt, Omer

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Omer de Schodt

Omer de Schodt

letzter Abt des Klosters Clairmarais 1787–1791

* 1750 Saint-Omer
† 20. Jan. 1806 ebenda

Charles-Omer de Schodt wurde 1750 als Sohn des königlichen Rats Paul-François de Schodt und seiner Frau Marie-Albertine Buret de l’Espiet in St Omer in Nordfrankreich geboren. Er trat in die Zisterzienserabtei Clairmarais ein, während seine Schwester Louise-Françoise 1771 die Profess als Chorfrau in der Zisterzienserinnenabtei Ravensberg in Merckeghem ablegte.

Vermutlich durch den Einfluss seiner Familie wurde er am 29. April 1787 von König Ludwig XVI. zum Abt ernannt, konnte als solcher aber nicht mehr viel bewirken, nur noch seinem Vorgänger Martin Bernard ein Epitaph in der Klosterkirche errichten. Zweimal nur, 1788 und 1789, nahm er seinen Sitz bei der Ständeversammlung ein. Er plante auch noch den vollständigen Neubau der Klostergebäude, hatte zu diesem Zweck auch schon eine bedeutende Anzahl Eichenstämme vorbereitet, jedoch machte die französische Revolution allem Streben ein Ende.

Nachdem die Nationalversammlung am 13. Februar 1790 die Auflösung der Klöster beschlossen hatte, fiel auch Clairmarais dem Klostersturm zum Opfer. Die Mönche wurden vertrieben, die Güter beschlagnahmt. Abt Omer verließ das Kloster am 29. August 1791 und zog sich mit einigen Mönchen in die Abtei Saint-Éloi bei Arras zurück, wo sie lange Zeit lebten. Einige Pretiosen und Dokumente nahm er mit sich und rettete sie so vor der Vernichtung. Aus Frankreich vertrieben, zog er ins Münsterland, wo er am 26. Juli 1795 im Kloster Marienfeld bei der Benediktion des Abtes Petrus von Hatzfeld assistierte. Er starb am 20. Januar 1806 in St Omer und wurde auf dem Gemeindefriedhof begraben.

gge, Juni 2018


Daten:

Abbas: nom. 29. April 1787.

Literatur:

Henri de Laplane: Les abbés de Clairmarais. Saint-Omer: Fleury-Lemaire, 1868.

Zitierempfehlung: Schodt, Omer, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 30.6.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Schodt,_Omer