Tedesco, Joseph

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Joseph Tedesco
Foto: Mepkin Abbey

Joseph Tedesco OCSO

Oberer der Abtei Mepkin

* 1944 Philadelphia

Joseph Tedesco wurde als Sohn von Anthony J. Tedesco (1913–1997) und Anna DeMaio Tedesco (1916–2015) in Philadelphia geboren. Er erwarb 1975 ein Bakkalaureat in Theologie an der Duquesne-Universität in Pittsburgh und 1979 einen theologischen Magistergrad an der Universität Baltimore. Im selben Jahr von Bischof George W. Ahr zum Priester geweiht, war er bis 2007 Weltpriester der Diözese Trenton, u.a. als Pfarrer in Medford und Hamilton und Leiter des diözesanen Büros für Forschung und Planung (Office of Research and Planning).

2008 trat er in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Mepkin ein, wo er am 28. Juni 2014 die feierliche Profess ablegte. Im Kloster war er in verschiedenen Funktionen tätig, u.a. als Koch (er veröffentlichte ein Rezeptbuch mit vornehmlich vegetarischen Rezepten) und zuletzt als Magister der Juniorprofessen. Von der Gemeinschaft zum Nachfolger des Abtes Stanislaus Gumula gewählt, wurde er am 3. November 2018 von Dom Elias Dietz, Abt von Gethsemani und Immediatoberer von Mepkin, zum Superior ad nutum ernannt. Eine Wahl zum Abt war aus Altersgründen nicht möglich.

gge, Nov. 2018


Daten:

Sac.: 1. Dez. 1979; Prof.: 28. Juni 2014; Sup.: el. 3. Nov. 2018.

Werke:

Food for Thought: Mepkin Abbey Fare, 2015.

Q.:

Mepkin Abbey.

Zitierempfehlung: Tedesco, Joseph, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 12.11.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Tedesco,_Joseph