Van Hecke, Manu

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Manu van Hecke

Manu van Hecke OCSO

7. Abt der Sint-Sixtusabdij in Westvleteren seit 1996

* 01. Sep. 1951 Sint-Laureins, Ostflandern, Belgien

Manu van Hecke, geboren am 1. September 1951 in Sint-Laureins, Ostflandern, besuchte das Sint-Vincentiuscollege in Eeklo und trat dann in die Missionskongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens (Scheut-Missionare)in Kortrijk ein, wo er mit dem Philosophiestudium begann. Er verließ die Scheut-Missionare aber wieder, beendte sein Philosophiestudium an der Universität Löwen mit dem Lizentiat und arbeitete dann als Philosophielehrer am Onze-Lieve-Vrouw-ten-Doorninstituut in Eeklo.

1981 trat er in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Sint-Sixtus in Westvleteren ein und studierte Theologie am Priesterseminar in Brügge. Nach der Priesterweihe 1990 war er u.a. in der Küche tätig, in der Landwirtschaft und der Brauerei. Außerdem war er Novizenmeister. 1996 wurde er zum Abt gewählt und von Bischof Roger Vangheluwe benediziert.

2008 wurde unter seiner Leitung mit umfangreichen Um- und Neubauten an den Abteigebäuden begonnen.

gge


Daten:

Sac.: 1990; Abbas: el. 1996.

Zitierempfehlung: Van Hecke, Manu, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 2.12.2015, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Van_Hecke,_Manu