Wido von Adwert

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Wido von Adwert

Wido von Adwert

Abt von Klaarkamp

† 23. Jan., um 1240 Klaarkamp

Wido (Guido) war – wie Cäsarius von Heisterbach in seinem Dialogus berichtet – Prior des Klosters Klaarkamp in Friesland, als er zum Abt von Adwert (Aduard) bei Groningen gewählt wurde, weshalb ihn einige Autoren zu den Äbten von Adwert zählen. Wido lehnte aber ab. Erst die 1218 – im Beisein des Heisterbacher Abtes Heinrich und Cäsarius' – erfolgte Wahl zum Nachfolger des zweiten Abtes Gerbrand in Klaarkamp nahm er an.

Wie lange Wido der Abtei vorstand, ist nicht bekannt, die Urkunden des 1580 aufgehobenen Klosters sind nicht erhalten. Er starb nach einem vorbildlichen Klosterleben, der Überlieferung nach an einem 23. Januar.

Zur Zeit Widos lebte in Klaarkamp der Mönch Efferindus, an den Cäsarius das Vorwort seines Werkes Fasciculus moralitatis richtet.

gge


Quelle:

Nieuw Nederlandsch Biografisch Woordenboek (NNBW), Bd. 4, S. 683.

Zitierempfehlung: Wido von Adwert, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 4.12.2014, URL: http://www.biocist.org/wiki/Wido_von_Adwert