Wunsch, Euphrosina

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Euphrosina Wunsch

Euphrosina Wunsch

Äbtissin des Klosters Lichtenthal 1727–1738

* 10. April 1678 Baden-Baden
† 12. Juni 1738 Baden-Baden-Lichtental

Maria Euphrosina Wunsch wurde am 10. April 1678 in Baden-Baden geboren. Über ihre Familie ist nichts bekannt, da die städtischen Akten beim Stadtbrand 1689 vernichtet wurden. Sie war Priorin als sie am 3. Januar 1727, nach dem Tod ihrer Vorgängerin Agnes Polentari, zur Äbtissin gewählt wurde.

Mutter Euphrosinas Regierungszeit war geprägt durch den auch am Oberrhein ausgetragenen polnischen Erbfolgekrieg (1733–1738), der dem Kloster immer wieder hohe Kriegskontributionen abforderte (außerdem wurden die Ernten durch durchziehende Heere vernichtet), und jahrelange Bautätigkeit. Da das noch aus dem Mittelalter stammende hölzerne Klostergebäude einsturzgefährdet war[1], ließ sie es im März 1728 abtragen und aus Stein neu errichten. 1731 war der Konventbau vollendet, litt aber während des Krieges mehrfach unter Beschießungen, wie der Amtmann Johann Alban Glyckher in seiner Chronik ausführlich schildert. Am 4. März 1734 konnte auch die Äbtissin ihre neue Wohnung beziehen. Noch im selben Jahr, am 27. Dezember 1734, wurden die Ökonomiegebäude durch einen Brand vernichtet und im folgenden Jahr aus Stein wiederaufgebaut.

Äbtissin Euphrosina starb am 11. Juni 1738, wenige Monate vor dem Friedensschluss (Wien, 18. Nov, 1738). Zu ihrer Nachfolgerin wurde acht Tage später Frau Benedikta Grasmaier gewählt.

gge, Juli 2017

  1. Auf den äußerst baufälligen Zustand der Klostergebäude hatte der Visitator Anton Merz von Tennenbach bereits am 6. Juli 1722 hingewiesen.

Daten:

Abbatissa: el. 3. Jan. 1727.

Literatur:

Wolters, Agnes: Euphrosina Wunsch, Äbtissin von Lichtental. Die Ortenau: Zeitschrift des Historischen Vereins für Mittelbaden 42 (1962), S. 258–264 · Dies.: Huldigung der Untertanen nach der Wahl der Äbtissin Maria Euphrosina Wunsch von Lichtenthal 1727. Die Ortenau 39 (1959), S. 84–87 · Willi, Dominikus: Lichtenthal, in: Sebastian Brunner (Hg.): Ein Cisterzienserbuch. Würzburg 1881, Seite 653—663 · Bauer, Benedikt: Das Frauenkloster Lichtenthal. Geschichte, Kirchen und Altertümer. Baden-Baden : Weber, 1896, S. 232.

Normdaten:

GND: 1012373967 · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Wunsch, Euphrosina, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 2.7.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Wunsch,_Euphrosina