Millner, Alanus

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Alanus Millner

Alanus Millner

Abt des Klosters Landstraß 1708–1719

* um 1660 Laibach
† 11. Jan 1719

Alanus Millner stammte aus Laibach (Ljubljana), wo er um 1660 geboren wurde. 1677 legte er im Kloster Mariabrunn bei Landstraß (Kostanjevica) in Krain die Profess ab und wurde 1684 in Zagreb zum Priester geweiht. 1684, 1685 und 1688 leitete er die Klosterpfarrei St. Laurentius in Vivodina. 1708 war er Kantor im Kloster. Am 9. Dezember 1708 wurde er zum Abt gewählt und regierte bis zu seinem Tod am 11. Januar 1719.

Er kaufte 1714 die Gutsherrschaft Radeljca bei Bučka, die Abt Rudolf Kušlan 1728 wieder verkaufte.

gge, Aug. 2018


Daten:

Prof.: 1677; Sac.: 1684; Abbas: el. 9. Dez. 1708.

Literatur:

Mlinarič, Jože: Kostanjeviška Opatija: 1234–1786. Galerija Božidar Jakac, 1987.

Zitierempfehlung: Millner, Alanus, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 23.8.2018, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Millner,_Alanus