Moscatelli, Teobaldo

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Teobaldo Moscatelli

Teobaldo Moscatelli OCist

Abt von Santa Croce in Gerusalemme 1954–1966

* 11 Aug. 1889
† 23. April 1970

Teobaldo Moscatelli, Taufname Giorgio, wurde 1953 zum Priester geweiht und 1954 Abt von S. Croce und Präses der Kongregation S. Bernardo in Italia. In dieser Funktion nahm er an allen vier Sitzungsperioden des 2. Vatikanischen Konzils teil. 1966 legte er sein Amt nieder. Er starb 1970.

gge


Daten:

Sac.: 16. Juli 1943; Abbas: 8. Okt. 1954, res. 1966.

Werke:

Il S. Ordine cistercense in Italia, in: Placido Lugano: L'Italia benedettina, Roma : Francesco Ferrari Editore, 1929, S. 485–512. [1]

Zitierempfehlung: Moscatelli, Teobaldo, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 23.7.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Moscatelli,_Teobaldo