Nibling, Johannes

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Johannes Nibling

Johannes Nibling

Prior der Zisterzienserabtei Ebrach

* um 1463 Volkach
† 1526 Ebrach

Der um 1463 in Volkach in Unterfranken geborene Johannes Nibling trat in die Abtei Ebrach ein, studierte an der Universität Heidelberg, wo er Artium liberalium determinator und S. Theologiae baccalaureus formatus wurde, lehrte dann einige Jahre Theologie in Ebrach und wurde um 1500 Prior; ein Amt, das er etwa 24 Jahre bekleidete, bis er am 3. April 1524 wegen zunehmender körperlicher Schwäche resignierte. 1510 wurde er mit dem Propst Johannes Pandler von St. Gangolf zur Zeit des damaligen Reichstags nach Augsburg an das kaiserliche Hoflager gesandt, um von Kaiser Maximilian die Bestätigung der Privilegien des Klosters Ebrach zu erlangen. Nach seinem Rücktritt als Prior wurde er Propst in Schönau, gab diese Stelle bald aber wieder auf und starb 1526 im 63. Lebensjahr.

Nibling hinterließ handschriftlich vier Bände Compilationes, die, in der Zeit seines Priorates abgefasst (der 4. Band wurde nach seinem Tod fortgesetzt), größtenteils aus Predigten und Predigtentwürfen, Gedichten, Briefen und Notizen verschiedenster Art zur Geschichte und Kulturgeschichte Ebrachs und zur Zeitgeschichte bestehen.

Einige Stücke daraus, besonders zur Geschichte des schwäbischen Bundes und des Bauernkrieges, veröffentlichte Konstantin von Höfler im VIII. Band des Archivs für Kunde österreichischer Geschichts-Quellen (1852). Die Bände II bis IV des seitdem längere Zeit verschollenen Manuskriptes entdeckte Pius Wittmann 1879 im königlichen Archiv Bamberg wieder und veröffentlichte Auszüge daraus: geistliche Gedichte in deutscher und lateinischer Sprache, Briefe und Mitteilungen an befreundete Klöster und einzelne Mitglieder derselben, historische und kulturhistorische Aufzeichnungen und Notizen, außerdem die Series abbatum des Klosters Ebrach.

gge


Bibliographie:

ADB 52 (1906), S. 615–616. (Friedrich Lauchert). · Wittmann, Pius: Johannes Nibling, Prior in Ebrach und seine Werke. In: StMBO 17 (1896), S. 583–600; 18 (1897), S. 68–79, 286–293, 429–438, 598–608; 19 (1898), S. 100–107, 271 bis 278. · Ders.: Series abbatum monasterii Eberacensis. In: StMBO 19 (1898), 630–647. · W. Weigand: Geschichte der fränkischen Cistercienser-Abtei Ebrach. Hg. von A. Ruland. Landshut 1834, S. 51 f.

Normdaten:

GND: 118905090 · BEACON-Findbuch

Zitierempfehlung: Nibling, Johannes, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 11.9.2012, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Nibling,_Johannes