Pendtner, Robert

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Robert Pendtner

Robert Pendtner

Abt von Raitenhaslach 1734–1756

* 10. Dez. 1697 Schussenried
† 28. Feb. 1756 Raitenhaslach

Robert Anton Pendtner kam 1697 als Sohn eines erzbischöflich-salzburgischen Soldaten in Schussenried auf die Welt. Er wuchs in Salzburg auf und besuchte dort die Schule. 1719 brach er sich als Student auf einer Wallfahrt nach Altötting ein Bein. Zur Genesung im Zisterzienserkloster Raitenhaslach zurückgelassen, wurde Pendtner dort Mönch und legte am 29. September 1721 die feierliche Profess ab. Am 30. September 1725 feierte er seine Primiz; 1731/32 war er Hilfspriester (Kooperator) in Niederbergkirchen und zum Zeitpunkt seiner Abtwahl am 8. November 1734 Küchenmeister.


Unter Pendtners Regierung erhielt die Klosterkirche anlässlich des 600jährigen Klosterjubiläums, 1743/46, ihre prunkvolle Barockausstattung.


Bibliographie:

Krausen, Edgar: Die Zisterzienserabtei Raitenhaslach. Berlin : De Gruyter, 1977 (= Germania Sacra ; N.F. 11.), S. 327ff.

Zitierempfehlung: Pendtner, Robert, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 17.6.2011, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Pendtner,_Robert