Prêts, Jean

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Jean de Prêts

Jean de Prêts

Theologieprofessor; Abt von Foigny 1450–1496

† 31. Mai 1483 Cambron

Jean de Prêts war Professe der Zisterzienserabtei Cambron, Bakkalaureus der Theologie an der Universität Paris und Doktor der Sorbonne. Um 1450 wurde er von den Mönchen der Schwesterabtei Foigny in der Picardie, die sich nicht auf einen Kandidaten aus den eigenen Reihen hatten einigen können, zum Abt gewählt.

Da Abt Jean sich mit seinen Forderungen nach einer strengeren Einhaltung der Ordensregel beim Konvent nicht durchsetzen konnte, resignierte er 1496 und kehrte als Theologieprofessor nach Cambron zurück, wo er am 31. Mai 1483 starb. Beigesetzt wurde er in der Kapelle von St-Simon und St-Jude.

1471 wurde Abt Guillaume Dieu von Cambron vom Generalkapitel delegiert, mit der Abtei Foigny eine Rente zu seinem Lebensunterhalt auszuhandeln.

gge, Okt. 2017


Daten:

Abbas: el. 1450, res. 1496.

Literatur:

Monnier, Clément: Histoire de l'abbaye de Cambron, in: Annales du Cercle archéologique de Mons XIV (1876), S. 99.

Zitierempfehlung: Prêts, Jean, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 9.10.2017, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Pr%C3%AAts,_Jean