Axer, Ludwig

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Ludwig Axer

Ludwig Axer

Titularprior von Bottenbroich 1643–1651; Chronist

† 28. Juni 1651 Rheinberg

Ludwig Axer aus Zülpich wurde am 17. Juli 1643 in Gegenwart des Prälaten Johann Blankenberg von Altenberg und des Abtes Laurentius de Bewer von Kamp zum Vorsteher des Priorats Bottenbroich gewählt. Zuvor war er Subprior und Novizenmeister gewesen.

Axer verfasste 1644 eine Geschichte des Klosters Bottenbroich in lateinischer Sprache vom Jahr 1448 an bis zu seinem Priorat ( Descriptio brevis monasterii B. M. V. in Bottenbroich) und der Gründung und Inkorporierung von Mariawald. Daran angereiht hat er Nomina Praenobilium et Generosorum DD Arcis et Dominii in Hemmersbach Aliorumve Dominorum et Domicellarum in Monasterio Bottenbroich quiescentium. Den Schluss bildet Sancta Maria Carmetana, das ist Anfang und ursprung der Kirchen zu Mariä waldt auf dem Cärmeter und von der daselbst angestelter archifraternität BV Dolorosae ebenfalls von der Hand Axers in deutscher Sprache.

Er wurde von den Holländern nach Rheinberg verschleppt, wo er an den erlittenen Misshandlungen starb.

gge, Jan. 2020


Daten:

Prior.: el. 17. Juli 1643.

Literatur:

Grubenbecher, L[eonhard]: Zur Geschichte der Cisterzienserklöster Bottenbroich und Mariawald, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein, Heft 26/27 (1874), S. 372–379 · Das Priorat Bottenbroich, in: Heimatblätter (Düren) Bd. 3, 5 (1926), S. 37–38.

Zitierempfehlung: Axer, Ludwig, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 18.1.2020, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Axer,_Ludwig