Bolle, Abel

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Abel Bolle

Abel Bolle

Abt von Prières 1764–1766

* 1700/01 Vannes
† 4. Feb. 1766

Abel Bolle (häufige Falschschreibung: de Baule) wurde 1700 oder 1701 in Vannes geboren, wahrscheinlich auf dem Château de Beauregard in Saint-Avé, dem Wohnsitz seiner Eltern. Diese waren der bischöfliche Zehnteinnehmer Abel Bolle († 1742), seigneur de la Voye, und seine Frau Charlotte de Viviers. Sein jüngerer Bruder war der Jesuit Armand-Charles Bolle (*1706), 1762 Beichtvater der Mesdames de France, der unverheirateten Töchter König Ludwigs XV.

Abel legte am 5. März 1729 in der Zisterzienserabtei Prières die Profess ab. Danach war er Pater monialium und Prior in Coëtmaloën, Perseigne und Royaumont, wo er de facto Klostervorsteher war, denn der Kommendatarabt Fleury war Erzbischof von Tours und residierte nicht im Kloster. In Royaumont sorgte er 1761/62 für den Wiederaufbau des Glockenturms und die Wiederherstellung der bei dem Großbrand von 1760 zerstörten Kirche. 1763 wurde die Orgel wiederhergestellt.

Am 24. September 1764 wurde er auf Vorschlag des Herzogs von Penthièvre, Gouverneur der Bretagne, von Ludwig XV. zum Abt der durch den Tod des Abtes Claude-Marie de la Fruglaye verwaisten Abtei Prières ernannt und am 17. Dezember d.J. von Papst im Konsistorium präkonisiert. In der Privatkapelle des Herzogs von Penthièvre durch Bischof Bernardus Bonaventura Bokenhemer OFM (Boquemer) von Apollonia in partibus infidelium benediziert, nahm er die Abtei am 16. Januar 1765 in Besitz.

Seine Regierung dauerte nur ein Jahr. Er starb am 4. Februar 1766, im Alter von 65 Jahren, eines plötzlichen Todes und wurde in der St.-Bernhardskapelle beigesetzt. Der Totenzettel würdigt ihn als regulae fratrumque amatori.

gge, Jan. 2019


Daten:

Prof.: 5. März 1729; Abbas: nom. 24. Sep. 1764, praec.: 17. Dez. 1764.

Literatur:

Kerviler, René: Répertoire général de bio-bibliographie bretonne, Buch 1: Les Bretons, Band 4. Rennes: J. Plihon, 1890 · Duclos, Henri Louis: Histoire de Royaumont: sa fondation par Saint Louis et son influence sur la France, Band 2. Paris: Ch. Douniol, 1867 · Le Mené, Joseph-Marie: Histoire du diocèse de Vannes, Band 2. Vannes: Eugène Lefolye, 1889.

Zitierempfehlung: Bolle, Abel, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 29.1.2019, URL: http://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Bolle,_Abel