Brun, Louis

Biographia Cisterciensis – Dictionary of Cistercian Biography online

Louis Brun

Louis Brun OCSO

3. Abt von Notre-Dame de la Consolation 1921–1941

* 21. Juli 1876 Saint-Just-d'Avray, Rhône
† 10. Sep. 1942 Yang-kia-ping, China

Louis Brun, Taufname Joseph Émile Auguste, geboren 1876 in Saint-Just-d'Avray im Département Rhône, erhielt seine Gymnasialbildung im kleinen Seminar in Saint Jodard und erhielt am 6. Juni 1895 die Tonsur. Am 12. September 1896 trat er in das Seminar der Missions Etrangères de Paris (MEP) ein und wurde am 24. Juni 1900 zum Priester geweiht. Für den Einsatz in der Missionsprokur in Hongkong bestimmt, reiste er am 1. August 1900 dorthin ab und war dort bis 1912 tätig, unter der Leitung von Léon Robert MEP.

1912 trat er in die Zisterzienserabtei strengerer Observanz Notre-Dame-de-la-Consolation in Yang-kia-ping bei Peking ein und legte dort 1917 die feierliche Profess ab. Am 16. Februar 1921 wurde der erfahrene Chinamissionar (und Subprior des Klosters) unter dem Vorsitz des aus Frankreich angereisten Abtes Bernard Delauze[1] zum Abt gewählt. Die feierliche Benediktion erhielt er am 27. Februar 1921 durch Bischof Jean de Vienne CM, Koadjutor des Apostolischen Vikars von Peking.

Am 15. August 1923 verschickte Brun von der Abtei Sept-Fons aus ein Schreiben an die Apostolischen Vikare in China, in dem er die Gründung eines Gebetswerks für die China-Mission (Œuvre de Prière pour les Missions de Chine) vorschlug, das auch die päpstliche Approbation erhielt. Zur Unterstützung des Gebetswerkes gab er den monatlichen Informationsbrief L'Extrême Orient au Sacré-Cœur heraus.

1924 visitierte Dom Louis das Tochterkloster Notre Dame du Phare in Japan, wo die ersten japanischen Mönche die Priesterweihe empfingen, und besuchte danach das Trappistinnenkloster Notre-Dame-des-Anges (Tenshien) in Hakodate.

Auf dem Generalkapitel 1938 reicht Dom Louis aus gesundheitlichen Gründen seine Demission ein, blieb aber noch bis 1941 im Amt. Er starb am 10. September 1942.

gge

  1. Als Delegat des Abtes von Sept-Fons, Jean-Baptiste Chautard.

daten:

Sac.: 24. Juni 1900; Abbas: el. 16. Feb. 1921, ben. 27. Feb. 1921.

Literatur:

MEP Archives und Notices nécrologiques · Une élection abbatiale à la Trappe de Yang-Kia-Ping, in: Les Missions Catholique 53 (1921), S. 247 · Nicolini-Zani, Matteo: Christian Monks on Chinese Soil: A History of Monastic Missions to China. Collegeville, Minnesota: Liturgical Press, 2016 (Originalausgabe: Monaci cristiani in terra cinese. Storia della missione monastica in Cina. Magnano, Edizioni Qiqanon, 2014).

Zitierempfehlung: Brun, Louis, in: Biographia Cisterciensis (Cistercian Biography), Version vom 28.2.2017, URL: http://www.biocist.org/wiki/Brun,_Louis